Erfurt: Halbnackter Mann rennt durch die Stadt – was er dann macht, ist lebensgefährlich

In Erfurt hat ein halbnackter Mann am Mittwoch für Aufregung gesorgt. (Symbolbild)
In Erfurt hat ein halbnackter Mann am Mittwoch für Aufregung gesorgt. (Symbolbild)
Foto: imago images/Hans Lucas

Erfurt. Ein halbnackter Mann rennt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt durch Erfurt. Hört sich schon ziemlich verrückt an. Doch der 35-Jährige setzt noch einen drauf und bringt dabei nicht nur sich in Gefahr.

Sein Vergehen könnte nun ein Nachspiel für ihn haben.

Erfurt: Mann flitzt halbnackt durch die Stadt – und setzt noch einen drauf

Mehrere Personen hatten den Mann beobachtet, wie er auf einer Kreuzung versucht hatte, Autos anzuhalten. Er dachte nicht daran aufzuhören, als die Polizei ihn davon abhalten wollte. Er wehrte sich nach Kräften.

Erst eine Ladung Pfefferspray setzte ihn außer Gefecht, sodass er gefesselt werden konnte. Doch zuvor hatte er einen Polizisten derart in den Finger gebissen, dass dieser seinen Dienst beenden musste.

______________

Mehr Themen aus Erfurt:

______________

Der 35-Jährige hatte vermutlich Alkohol getrunken und stand unter Drogen.

Er musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ihn erwarten nun Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. (mb)