Erfurt: Versuchter Mord! Opfer schleppt sich in Supermarkt – Tage später schnappt das SEK zu

In diesem Haus wurde der Tatverdächtige aufgegriffen und festgenommen. Die Ermittler werfen dem Mann versuchten Mord vor.
In diesem Haus wurde der Tatverdächtige aufgegriffen und festgenommen. Die Ermittler werfen dem Mann versuchten Mord vor.
Foto: Marcus Scheidel

Erfurt. Zugriff in Erfurt!

Spezialeinsatzkräfte haben in der Nacht zum Dienstag in Erfurt einen Mann festgenommen. Der Vorwurf wiegt schwer: Versuchter Mord!

Erfurt: Verletzter rettet sich in Supermarkt

Der 24-Jährige soll einen 38-Jährigen mit einem Gegenstand attackiert und verletzt haben, so die Polizei Erfurt. Das Opfer soll sich dann noch in einen benachbarten Supermarkt geschleppt haben, wo ihm geholfen wurde. Helfer brachten ihn ins Krankenhaus, wo der Verletzte behandelt wurde.

+++ Lehrer unterrichtet per Webcam – in der Pause werden die Schüler Zeugen eines Verbrechens +++

Gleichzeitig starteten die Beamten ihre Ermittlungen. Offenbar mit Erfolg!

---------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

---------------------------

Erfurt: 24-Jähriger festgenommen

In der Nacht zum Dienstag haben SEK-Beamte den Tatverdächtigen in einer Wohnung in der Tungerstraße festgenommen. Die Polizei Erfurt kannte den Mann bereits – er war im Vorfeld schon wegen Drogen- und Eigentumsdelikten aufgefallen. Jetzt geht es also um versuchten Mord...

+++ Erfurt: Achtung, trügerisches Eis! DIESE Stellen solltest du meiden – Lebensgefahr! +++

Ein Haftrichter soll am Dienstag entscheiden, ob der 24-Jährige in U-Haft kommt. Die Tat hatte sich bereits am vergangenen Mittwoch abgespielt. (ali/ck)