Erfurt: So hast du die Krämerbrücke noch nie gesehen! „Ich finde es so cool!“

Die Krämerbrücke in Erfurt ist bundesweit für seine wundervolle Atmosphäre bekannt. (Archivbild)
Die Krämerbrücke in Erfurt ist bundesweit für seine wundervolle Atmosphäre bekannt. (Archivbild)
Foto: imago images / pictureteam

Erfurt. Manchmal muss man die Dinge einfach aus einem anderen Blickwinkel betrachten...

Die Krämerbrücke gehört in Erfurt definitiv zu den bekanntesten Wahrzeichen, ist sie schließlich das älteste Bauwerk der Stadt. Was sie noch ganz besonders macht: Sie ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute Brücke Europas.

So hast du die Krämerbrücke in Erfurt noch nie gesehen!

Ist doch klar, dass Tausende nach Erfurt strömen, um dieses Wahrzeichen in Erfurt zu sehen, wenn man mal von der Corona-Pandemie und dem Lockdown absieht. Doch genau DAS ermöglicht jetzt eine neue Möglichkeit, die Krämerbrücke trotzdem zu sehen – und zwar ganz anders als bisher möglich gewesen!

----------------------------

Das ist die Krämerbrücke in Erfurt:

  • 1325 aus Stein errichtet, um bei Hochwasser den Fluss überqueren zu können
  • von Anfang an haben Händler ihre Krambuden dort aufgeschlagen
  • nach einem Stadtbrand 1472 ist die Krämerbrücke durch Pfeilervorlagen und hölzerne Sprengwerke auf 18 Meter Breite erweitert
  • aktuell befinden sich 32 zusammengefasste Häuser auf der Brücke
  • sie ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute Brücke Europas und wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt

--------------------------------

Denn wer wegen des Lockdown Erfurt nicht besuchen kann, kann jetzt trotzdem über die Krämerbrücke schlendern. Ein neues Tool mit dem Namen „Krämerbrücke Erfurt in 3D“ lässt den Nutzer einen virtuellen Gang über die berühmte Brücke machen.

HIER kannst du virtuell über die Krämerbrücke schlendern

Dabei sind die Geschäfte an den Straßenrändern detailtreu abfotografiert und in 3D animiert worden. Ein wenig erinnert das an Google Street View – nur noch detaillierter, denn: Sogar die einzelnen Namen der Läden lassen sich lesen!

--------------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Jena: Der kleine Egon sucht seinen „Pflegehelden“ – die Geschichte des Einjährigen geht ans Herz ++

Buga in Erfurt: Besucherflaute wegen Corona? Tourismuschef überrascht mit dieser Aussage ++

--------------------------------

Mit den Pfeiltasten der Tastatur bewegt man sich vor oder zurück, richtet seinen Blick nach links oder rechts. Ein User auf Twitter ist ganz begeistert, schreibt dort: „Für alle, die gerne mal über oder um die Krämerbrücke in Erfurt schlendern wollen. Ich finde es soo cool!“

Wer also trotz (oder gerade wegen) Corona Lust auf Erfurt hat, kann sich ja das virtuelle Schlendern gönnen... (mg)

--------------------------------

Weitere Top-Themen:

„Bares für Rares“: Als Gast ihren Beruf verrät, wechselt Horst Lichter schnell das Thema

DHL-Paket wie vom Erdboden verschluckt – Post-Kundin verzweifelt: „Warum ist da keiner zuständig für?“

DSDS (RTL): Darauf haben die Fans gewartet – ER ist endlich zurück! „Ich hatte Gänsehaut“

--------------------------------

Ein 38-jähriger Mann wollte in einem Supermarkt in Thüringen Lebensmittel stehlen – weit kam er jedoch nicht! Durch das beherzte Eingreifen eines Kunden konnte der Dieb gestoppt werden. Wenn auch auf eine etwas skurrile Art und Weise. Hier erfährst du alle Details!