Erfurt: Mädchen färbt seiner Mama die Haare – dann eskaliert es so richtig

In Erfurt färbte eine Tochter ihrer Mutter die Haare, dass eskalierte es. (Symbolbild)
In Erfurt färbte eine Tochter ihrer Mutter die Haare, dass eskalierte es. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Erfurt. Puh, da ist wohl etwas gehörig schiefgelaufen!

Eine 15-Jährige aus Erfurt hat ihrer Mutter die Haare gefärbt. Doch dann eskalierte die Situation so richtig!

Wegen der Corona-Pandemie haben die Friseursalons in Erfurt und ganz Deutschland seit Mitte Dezember zu. Deswegen greifen viele zu Haarfärbemittel aus der Drogerie – und versuchen sich selbst an Strähnen, Tönungen und Co.

Erfurt: Die Polizei musste anrücken

So auch diese Familie aus Erfurt. Eine Teenagerin griff zu Farbe und Pinsel und färbte ihrer Mama die Haare. Doch mit dem Ergebnis war die 34-Jährige alles andere als zufrieden.

Beide gerieten in Streit, so die Polizei. Dann eskalierte es: Die Mutter griff ihre eigene Tochter an und verletzte die 15-Jährige dem Knie im Gesicht!

--------------

Weitere News aus Erfurt:

Bekanntester Bewohner der Krämerbrücke verlässt die Stadt – Anwohner tieftraurig: „Armutszeugnis für die Stadt“

Flüchtling aus Erfurt klagt: „Ich glaubte, die Menschen seien hier sehr fortschrittlich“

Erfurt: Flop für „Querdenker“-Demo auf dem Domplatz! Polizei zieht Fazit

--------------

Die Polizei Erfurt musste eingreifen. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

Zum Glück öffnen die Friseure ab 1. März in Erfurt wieder. Das war wohl die letzte private Haarfärbe-Aktion der Familie. (ldi)