Erfurt: Nach Rewe macht nun der nächste Supermarkt dicht! Stadtteil muss 7 Tage ohne Lebensmittel klarkommen

In Erfurt macht ein Supermarkt für eine Woche dicht.
In Erfurt macht ein Supermarkt für eine Woche dicht.
Foto: IMAGO / Geisser

Erfurt. Der nächste Supermarkt in einem Erfurter Stadtteil macht dicht! Im Januar hat bereits der Rewe im Einkaufszentrum Roter Berg in Erfurt geschlossen. Nun folgt Ende der Woche auch die Norma-Filiale. Das bedeutet für die Anwohner zunächst, dass keine Einkaufsmöglichkeiten mehr in der Nähe sind.

Eine Woche müssen die Anwohner nun überbrücken, bis ein Rewe-Containerverkauf zur Verfügung steht.

Rewe in Erfurt: Stadtteil ein Woche lang ohne Supermarkt

Weil das Einkaufszentrum im Stadtteil Roter Berg im Norden von Erfurt umgebaut wird, schließt am Wochenende auch das letzte Geschäft: die Norma-Filiale. Und damit die letzte Möglichkeit für die Anwohner im Stadtteil, um Lebensmittel einkaufen zu können.

+++ Rewe in Erfurt soll dicht machen – Politikerin mit drastischer Forderung: „Werde zu Boykott aufrufen“ +++

Ab Montag müssen sie eine Woche lang ohne Lebensmittelmarkt in der Nähe auskommen. Eigentlich sollte rechtzeitig ein Container-Markt aufgebaut werden. Doch wegen des Wetters kam es zu Verzögerungen.

Wegen der heftigen Schneefälle in den vergangenen Wochen habe sich der Aufbau der Container verzögert, erklärt der Eigentümer des Einkaufszentrums gegenüber der Thüringer Allgemeinen.

-----------------------------

Mehr aus Erfurt:

-----------------------------

Containerverkauf geht verspätet an den Start

Der Containerverkauf von Rewe, der am Freitag starten soll, soll mit zwei Kassen und eine Verkaufsfläche von 350 Quadratmetern ausgestattet sein. Außerdem verkauft das Friko-Mobil, das jeden Samstag den Stadtteil anfährt, Lebensmittel. Da viele Rentner in dem Stadtteil wohnen, sei die Lage prekär, ärgert sich die Ortsteilbürgermeisterin. Mehr dazu hier: Thüringer Allgemeine. (fno)