Erfurt: Unternehmerin mit düsterer Corona-Prognose – DAS droht der Innenstadt

Diese Branchen profitieren in der Corona-Krise!

Diese Branchen profitieren in der Corona-Krise!

Obwohl viele Unternehmen durch die Corona-Pandemie finanziell betroffen sind, ging es bei vielen anderen Firmen rasant bergauf. Folgende Branchen sind Pandemie-Gewinner ...

Beschreibung anzeigen

Erfurt. Hoffentlich wird sich DIESE Prognose nicht für Erfurt bewahrheiten...

Das Coronavirus wütet noch immer in Deutschland, insbesondere in Thüringen. Das Bundesland gehört bundesweit zu den Ländern, die die höchste Inzidenzzahl aufweisen. Jetzt ist der Lockdown nochmal bis mindestens zum 18. April verlängert worden, dazu kommt die Verschärfung an und um Ostern herum. Zweifellos sind die Einzelhändler in Erfurt in einer prekären Lage – sie wollen öffnen, dürfen aber nicht.

Jetzt meldet sich eine Unternehmerin beim MDR zu Wort – und zeichnet eine düstere Zukunft für die Innenstadt von Erfurt!

Erfurt: Unternehmerin mit düsterer Corona-Prognose

Leere Straßen, geschlossene Geschäfte. Ein düsteres, ja ungewohntes Bild aus Erfurt, auch wenn jetzt schon seit Monaten der Lockdown verhängt worden ist. In der MDR-Sendung „Fakt ist! Aus Erfurt: Todesstoß für sterbende Städte – Corona als letzter Sargnagel“ berichtet Anja Scheinpflug von katastrophalen Zuständen. Sie betreibt in Erfurt eine Boutique, hat mit über 200 Händlern eine Kampagne mit dem Slogan „Ohne uns stirbt Erfurt“ ins Leben gerufen.

Die Händlerin: „Wir haben nach wie vor keine Perspektive. Und je länger das Ganze dauert, desto schlimmer wird es. Ich rechne damit, dass ein Drittel aller Gewerbetreibenden in Erfurt definitiv nicht mehr in der Lage sein werden, zu öffnen.“

----------------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

----------------------------

Erfurt: Droht DAS der Innenstadt?

Es würden nicht nur Unternehmen oder „Finanzamt-Nummern“ dahinter stehen, sondern zahlreiche Existenzen. Scheinpflug: „Ich bin bis Ende 2020 noch ein kerngesundes Unternehmen gewesen. Drei Monate später muss ich mir ernsthafte Sorgen darüber machen, dass ich nicht vollends in eine Insolvenz laufe. Unverschuldet.“

Es bleibt einfach zu hoffen, dass die Pandemie bald ein Ende findet und die Befürchtungen sich nicht bewahrheiten... (mg)

----------------------------

Mehr News aus Thüringen:

++ Deutsche Bahn in Thüringen: Bauarbeiten! Hier geht am Wochenende nichts ++

++ Bodo Ramelow: Was bedeutet DIESER skurrile „ÄÄÄ“-Tweet? ++

Weitere Top-Themen:

++ Ruhetag am Gründonnerstag: Haben alle jetzt dank Lockdown einen Tag Urlaub? ++

++ „Frühstücksfernsehen“ (Sat.1): Entscheidung sorgt für Zuschauer-Frust – „Dann halt ne Woche RTL“ ++

++ Deutsche Post macht eindeutige Ansage – gravierende Änderung für Kunden! ++

----------------------------

Die Tiere im Zoo Erfurt waren richtig fleißig. Während des Lockdowns nutzten sie die Zeit für Zärtlichkeiten. Aktuell trächtig ist auch Känguru-Dame Filou. Doch das Baby gibt den Pflegern ein Rätsel auf. Hier kannst du nachlesen, was sie ziemlich beschäftigt.