Erfurt: Überholmanöver geht mächtig schief – Lkw kippt auf Auto

Auf der A71 bei Erfurt hat es einen schweren Unfall gegeben.  (Symbolbild)
Auf der A71 bei Erfurt hat es einen schweren Unfall gegeben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Die Videomanufaktur

Erfurt. Auf der A71 hat es bei Erfurt einen schweren Unfall gegeben.

Laut Polizei Erfurt gab es bei dem Unfall auf der A71 am Mittwochnachmittag drei Schwerverletzte.

Erfurt: Drei Schwerverletzte bei A71-Unfall

Demnach wollte ein 34-Jähriger Autofahrer gegen 17 Uhr einen Lkw überholen. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Autofahrer dabei mit der mittleren Betonschutzwand – und verlor die Kontrolle über seinen Range Rover.

Der 66-jährige Lkw-Fahrer versuchte noch, dem in die Böschung schleudernden Auto auszuweichen – verlor dabei aber selbst die Kontrolle über seinen Lkw.

Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende Böschung hoch und kippte um. Dabei fiel der Lkw komplett auf den Range Rover.

--------------

Mehr Themen aus Thüringen:

--------------

Die Polizei Erfurt sagt, dass der Lkw-Fahrer sowie die beiden Insassen des Range Rovers schwer verletzt wurden. Sie kamen ins Krankenhaus.

Stau auf A71 bei Erfurt

Auf der A71 bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Unfallexperten der Erfurter Polizei glauben, dass der Schaden bei rund 130.000 Euro liegt. (ck)