Erfurt: Mann missbraucht seine Tochter, Stieftochter und ihre Freundin – nun ist das Urteil gefallen

Das Landgericht Erfurt legt dem Mann 65 Straftaten zu Last. Er soll mehrere Mädchen missbraucht haben. (Symbolbild)
Das Landgericht Erfurt legt dem Mann 65 Straftaten zu Last. Er soll mehrere Mädchen missbraucht haben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / imagebroker

Erfurt. Schrecklich, was diese Mädchen erleben mussten. Ein 37-Jähriger musste sich am Mittwoch vor dem Landgericht Erfurt verantworten. Er soll seine Tochter, Stieftochter und deren Freundin sexuell missbraucht haben.

Über fünf Jahre hinweg mussbrauchte der Mann die Mädchen. Vor dem Landgericht Erfurt legte er laut MDR ein Geständnis ab.

Seit 2014 hat der 37-Jährige sich an den dreien vergangen. Von August 2018 bis Ende 2019 soll der Täter mehrmals im Monat seine Tochter sexuell missbraucht haben.

Erfurt: Es tue ihm leid

Vor dem Landgericht Erfurt legte der Mann ein umfassendes Geständnis ab. Er sagte, es tue ihm leid. Er würde seine Taten gerne rückgängig machen wollen. Dich Richterin erläuterte ihm, welche Auswirkungen seine Taten auf die Kinder haben.

------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Immer wieder wird HIER randaliert – „Ganz große Sauerei“

Bodo Ramelow freut sich auf Buga in Erfurt – doch ER darf ihn nicht begleiten

Buga Erfurt: Achtung! HIER solltest du besser keine Tickets kaufen

------------------

Seine Tochter macht derzeit eine Therapie, um das Geschehene in ihrem Kinderzimmer und dem Wohnzimmer zu verarbeiten.

+++ Erfurter Unternehmen bringt neuen Pfeffi an den Start – und bekommt prominente Unterstützung +++

Vor dem Landgericht Erfurt wurde der 37-Jähriger wegen 65-fachen Missbrauchs Schutzbefohlener zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt, berichtet der MDR. (ldi)