Inzidenz in Erfurt seit Tagen unter 100 – das sind die Konsequenzen

Rathaus Erfurt: Am Mittwoch findet eine Pressekonferenz zu möglichen Lockerungen der Corona-Maßnahmen statt.
Rathaus Erfurt: Am Mittwoch findet eine Pressekonferenz zu möglichen Lockerungen der Corona-Maßnahmen statt.
Foto: IMAGO / Westend61

Erfurt. Die Inzidenz in Erfurt liegt seit vier Tagen unter 100.

Welche Auswirkungen die niedrige Inzidenz in Erfurt auf die Corona-Maßnahmen haben könnte, kannst du im Folgenden nachlesen.

Erfurt: Mögliche Lockerungen durch niedrige Inzidenz

Liegt die Inzidenz in Erfurt auch am Mittwoch – und somit an fünf Tagen in Folge – unter 100, kann sich Erfurt auf diese Konsequenzen freuen:

  1. Cafés und Restaurants dürften dann ab Freitag ihre Außenbereiche öffnen. Um dieses Angebot nutzen zu können, müsstest du vorher reservieren und deine Daten für eine Kontaktnachverfolgung bereitstellen.
  2. Erleichterungen für den Einzelhandel sind denkbar. Bei einer niedrigen Inzidenz können Kunden ab Freitag ohne vorherige Terminvergabe einkaufen. Die Testpflicht bliebe allerdings bestehen.

------------------------------------------------------

Mehr News aus Erfurt:

Erfurt: 17-Jährige vermisst – zuletzt wurde sie HIER gesehen

Erfurt: Frau fährt an Parkplatz vorbei – als sie DAS sieht, wird sie stutzig „Kann das wahr sein?“

Buga Erfurt am Petersberg verschandelt! DAS hat jemand dorthin geschmiert

------------------------------------------------------

Weitere mögliche Lockerungen werden am Mittwoch in einer Pressekonferenz im Ratssitzungssaal des Rathauses besprochen. Neben Oberbürgermeister Andreas Bausewein werden auch Amtsärztin Winnie Melzer und Buga-Chefin Kathrin Weiß teilnehmen.

Weitere Corona-Entwicklungen in Thüringen findest du in unserem >>Newsblog (lb)