Erfurt: Frau macht üble Entdeckung im Brühler Garten – „Boah, ist das beschämend“

Am Wochenende feierten über 200 Menschen im Brühler Garten. Was eine Frau danach entdeckt, ist erschreckend. (Symbolbild)
Am Wochenende feierten über 200 Menschen im Brühler Garten. Was eine Frau danach entdeckt, ist erschreckend. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jacob Schröter

Erfurt. Empörung in Erfurt! Der Brühler Garten hat sich am Wochenende als Feier-Location für 250 Menschen entpuppt. Da sich die Anwohner über den Lärm ärgerten, hatte die Polizei Erfurt alle Hände voll zu tun.

Doch nachdem der Park in Erfurt wieder leer war, entdeckte eine Frau etwas Erschreckendes.

Erfurt: Brühler Garten wird zur Feier-Location – doch danach entdeckt eine Frau DAS

Auf Facebook machte eine Frau ihrem Ärger Luft. Sie postete Bilder mit der Überschrift: „Brühler Garten! Samstag morgens 8.30 Uhr. Übrigens sind die Mülleimer leer!“

Zu sehen ist der Park, in dem Müll auf dem Boden oder auf Bänken liegt. Die Mülleimer scheinen unbenutzt zu sein. Die Userin offenbarte gegenüber Thüringen24 außerdem, dass auch Glasscherben auf den Wiesen lagen.

Andere Facebook-Nutzer reagierten auf die Bilder emotional. Ein User schrieb beispielsweise: „Ernsthaft!!! Warum kann man seinen Müll nicht wegräumen!!“. Eine andere Frau schrieb: „Boah, das ist so beschämend“.

-------------------------------------------------------

Weitere News aus Erfurt:

-------------------------------------------------------

Ein User witzelt: „Das passiert, wenn die Alkohol konsumierenden Menschen während der Ausgangsbeschränkung keinen Sport machen. Sie nutzen die letzte Kraft, um ihre Getränke an den Ort zu bringen. Die leeren Flaschen und Verpackungen sind dann aber so schwer, dass sie es nicht schaffen, diese in den Müll zu verräumen."

Wer diesen Müll im Endeffekt verursacht hat, ist nicht klar. (lb)