A71 bei Erfurt: BMW-Fahrer hat keine Chance auszuweichen – 24-Jähriger kracht auf Lkw

Der BMW wurde bei dem Unfall auf der A71 bei Erfurt komplett zerstört.
Der BMW wurde bei dem Unfall auf der A71 bei Erfurt komplett zerstört.
Foto: Vesselin Georgiev

Erfurt. Schlimmer Unfall auf der A71 bei Erfurt!

Ein 24-jähriger BMW hatte auf der A71 bei Erfurt keine Chance mehr auszuweichen. Mit voller Wucht krachte er gegen einen Lkw.

A71 bei Erfurt: BMW kracht in anderen Laster

Der 24-Jährige fuhr in Richtung Sangershausen als in Höhe Bindersleben ein Laster auf die linke Spur wechselte. Er schaffte es nicht mehr zu bremsen und wollte nach rechts ausweichen.

--------------------------

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle drastisch zurück
  • 47.920 Unfälle gab es (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon 1489 schwer
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

--------------------------

Dabei fuhr er einem anderen Sattelschlepper auf, der gerade über die Auffahrt auf die A71 fuhr.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

Nach Bränden in rechtsextremen Szenetreffs – jetzt drohen Konsequenzen

Thüringen: Totes Tier in Müllsack entdeckt – Polizei kann nicht fassen, worum es sich dabei handelt

Wetter in Thüringen: Heftige Gewitter in der Nacht rauben Menschen den Schlaf

-----------------

Bei dem Unfall wurde der BMW-Fahrer schwer verletzt. Mit mehreren Brüchen kam er ins Krankenahaus.

+++ Thüringen: Kind (5) badet im eigenen Pool – es kommt zum tödlichen Unglück! +++

Die A71 bei Erfurt war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. (ldi)