Erfurt: Lkw kommt auf A4 von Straße ab – ein Schwerverletzter

Auf der A4 bei Erfurt hat es einen schweren Unfall mit einem Schwerverletzten gegeben. (Symbolbild)
Auf der A4 bei Erfurt hat es einen schweren Unfall mit einem Schwerverletzten gegeben. (Symbolbild)
Foto: Funke Foto Services

Erfurt. Auf der A4 bei Erfurt ist es am Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein Lkw ist von der A4 bei Erfurt abgekommen und in einem Graben liegen geblieben. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Erfurt-Ost und Erfurt-West.

Schwerer Lkw-Unfall auf A4 bei Erfurt

Dabei ist der Fahrer (62) des Lastwagens schwer verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilte waren gesundheitliche Probleme des Fahrers für den Unfall verantwortlich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Saalfeld: Stadt lüftet Geheimnis um 200 Jahre alten Bierkeller – kanntest du es?

Erfurt: Restaurants haben großes Personal-Problem – „schon vor Corona keine rosigen Arbeitsbedingungen“

Erfurt: Streit auf Baustelle eskaliert – Mann (31) mit schweren Verletzungen notoperiert

Flughafen Leipzig: Die Gigantin ist gelandet! Um sie zu sehen, musst du dich beeilen

-------------------------------------

Staus auf A4 sind wegen des Unfalls möglich

Auf der A4 in Fahrtrichtung Frankfurt kam es wegen der Bergungsarbeiten zu Behinderungen. Autofahrer sollten den Bereich umfahren.

------------------------------------

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle im Jahr 2020 zwar drastisch zurück
  • dennoch gab es immer noch 47.920 Unfälle (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon wurden 1489 schwerverletzt
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

------------------------------------

+++ Lotto in Thüringen: Mann ist jetzt Millionär – damit ist er im Freistaat nicht alleine +++

Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden an. Im Laufe des Mittwochmorgen lief der Verkehr wieder normal, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 40.000 Euro. (fb)