Erfurt: Dreister Autodieb klaut Mercedes vom Händler – sein rasanter Fahrstil wird ihm zum Verhängnis

Ein Dieb in Erfurt war scharf auf eine Mercedes V-Klasse. (Symbolbild)
Ein Dieb in Erfurt war scharf auf eine Mercedes V-Klasse. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jakob Hoff

Erfurt. Eine Mercedes V-Klasse – der Traum vieler Autofans, die auf große Wagen stehen. Und auch der Traum eines dreisten Autodiebs (30) in Erfurt.

Ein solches Modell hat er direkt aus einem Autohaus in Erfurt mitgehen lassen. Doch sein rasanter Fahrstil mit dem „neuen“ Wagen wird ihm schon einige Kilometer entfernt zum Verhängnis...

Erfurt: Dieb klaut Mercedes aus Autohaus – damit kommt er (fast) bis nach Döbeln (Sachsen)

Am Wochenende gelang der Mann zunächst unbemerkt in den Verkaufsraum des Autohauses in Erfurt. Ebenso unbemerkt ließ er dort den Schlüssel für die V-Klasse mitgehen.

Kurzerhand setzte er sich in das 65.000 Euro teure Fahrzeug und fuhr eilig davon. Seine Rechnung hatte nicht beglichen – und er hatte sie ohne das integrierte GPS-System gemacht.

Rasanter Fahrstil lässt Flucht aus Erfurt scheitern

Damit ließ sich seine Route leicht verfolgen, der 30-Jährige fuhr durch Sachsen. In der Nähe von Döbeln wollte er von der Autobahn abfahren, doch dabei machte ihm sein rasanter Fahrstil einen Strich durch die Rechnung: In einer Rechtskurve krachte er mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Den Mercedes ließ der Dieb mit erheblichem Schaden an der Straße stehen, er selbst aber flüchtete.

---------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

---------------------------------

Doch die Sache mit der unbemerkten Flucht misslang hier ein zweites Mal an diesem Tag. Dank umfangreicher Suchmaßnahmen stieß die Polizei in der Umgebung auf den Mann.

Für ihn war an dieser Stelle Schluss mit der Sonntagsfahrt. Er wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der beschädigte Mercedes musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 30 000 EUR geschätzt. (vh)