Erfurt: Drillinge im Klinikum geboren – diese Geste rührt zu Tränen

Die ersten Erfurter Drillinge des Jahres 2021 sind da

Helios Klinikum Erfurt
Beschreibung anzeigen

Erfurt. Ein positiver Schwangertest und der Besuch beim Frauenarzt stellte das Leben eines Paares vor 34 Wochen vollkommen auf den Kopf. Der Arzt teilte ihnen nämlich mit, dass sie nicht nur einen, sondern gleich drei Jungen bekommen werden.

Am 18. Juni war es dann so weit. Die ersten Drillinge des Jahres kamen im Helios Klinikum in Erfurt etwas früh, aber kerngesund per Kaiserschnitt zur Welt.

Helios Klinikum Erfurt: Drillinge putzmunter

Ganze vier Wochen lang wurden Johan, Edgar und Artur auf der Frühgeborenenstation im Helios Klinikum versorgt.

Das hat auch einen guten Grund, erzählt Oberärztin und Leiterin der Geburtshilfe, Silke Meinig: „Es ist nicht zu erwarten, dass man nach knapp 35 Schwangerschaftswochen direkt nach Hause entlassen werden kann. Die Kinder brauchen am Start ein bisschen Unterstützung beim Temperatur halten und beim Trinken“ .

--------------------------------------------

Das ist die Helios Klinik Erfurt:

  • ist 1994 aus der Medizinischen Akademie Erfurt hervorgegangen
  • ist akademisches Lehrkrankenhaus der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
  • ist die größte Klinik in Erfurt (1.282 Betten, über 30 Fachbereiche)
  • rund 2.000 Mitarbeiter, davon 436 Ärzte

-------------------------------------------------

Für die Jungs heißt es aber jetzt – endlich die neue Heimat beäugen. Aber auch bei ihren weiteren Schritten will das Helios Klinikum in Erfurt die Großfamilie nicht allein lassen.

Erfurter Paar bekommt Hilfe

Die Botschaft von Meining wird vermutlich jedes Elternherz höher schlagen lassen: „Wir möchten nicht, dass unsere Unterstützung mit dem Tag der Entlassung endet. Wir können die Familie jetzt auf ihrem Weg mit kleinen Hilfen unterstützen, indem sie ein Jahr vom Klinikum umsonst Windeln erhalten“.

_____________________

Mehr Themen aus Erfurt:

____________________

Darüber freuen sich die Eltern aus Gotha sicher enorm. Denn allein ein neugeborenes Baby benötigt mindestens 2.000 Windeln im Jahr.

Das kommende Jahr dürfen sich die Eltern von Johan, Edgar und Artur also über 6.000 Gratis-Windeln freuen. Bei insgesamt vier Kindern erleichtert das deutlich den Geldbeutel. (mbe)