Erfurt: Mann geht an Haus vorbei und staunt nicht schlecht – „Endlich verschwindet diese Dreckecke“

Erfurt: Eine Baustelle in der Altstadt sorgt für Diskussionen.
Erfurt: Eine Baustelle in der Altstadt sorgt für Diskussionen.
Foto: privat

Erfurt. In Erfurt sorgt eine Baustelle mitten in der Altstadt derzeit für scharfe Diskussionen unter den Einwohnern.

Wo derzeit noch ein riesiges Chaos herrscht, soll in Erfurt künftig ein neuer Wohnblock entstehen. Aber passt so ein hochmodernes Gebäude wirklich in das Altstadtbild? Die Erfurter sind geteilter Meinung.

Erfurt: Mann entdeckt Baustelle – „Was für ein Gewinn“

Mitten in der Altstadt von Erfurt befindet sich der Wenigemarkt, ein kleiner Marktplatz am östlichen Ende der Krämerbrücke.

Als ein Mann gerade von dort aus in die Kürschnergasse Richtung C&A spazierte, staunte er plötzlich nicht schlecht, als er sah, was dort mit einem alten Haus passiert ist.

------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

------------------

„Endlich verschwindet diese Dreckecke mitten in der Stadt. Was für ein Gewinn“, schrieb der Mann anschließend in einer Erfurter Facebook-Gruppe. Dazu teilte er zwei Bilder, auf denen man sieht, wie sich der alte Häuserblock in der Kürschnergasse plötzlich in eine riesige Baustelle verwandelt hat.

+++ Erfurt: Köstlich oder ungenießbar? Verrückte neue Eissorte in der Stadt: „Nicht wirklich, oder?“ +++

Seine Meinung zu diesem Anblick teilen allerdings nicht alle Erfurter.

Erfurt: Bewohner sind geteilter Meinung – „neu und unpassend“

Der Facebook-Beitrag des Mannes sorgte für viel Aufsehen unter den Erfurtern. So sammelten sich mehr als 50 Kommentare unter den Bildern der Baustelle, die eine scharfe Diskussion ankurbelten.

------------------

Mehr aus Erfurt:

Flughafen Erfurt-Weimar: Urlaubs-Flieger aus Türkei landet – für einige Passagiere endet das mit übler Überraschung

Erfurt: Mann geht durch Fußgängerzone – unglaublich, um wen sich plötzlich die Menschen scharen

Erfurt: Mann will bei Mitbewohnerin Handy laden – plötzlich liegt er am Boden

------------------

„Wieder so ein moderner unpassender Wohnblock“, schrieb eine Dame unter den Facebook-Beitrag, die wohl so gar nicht hinter der Meinung des Erfurters stehen kann.

„Das eine Schandfleckchen verschwindet, das Nächste ist nur neu und unpassend“, muss auch ein weiterer Bewohner aus Erfurt gestehen.

Ein Mann scheint den Abriss des alten Häuserblocks in der Erfurter Altstadt sogar richtig zu bedauern, denn er schrieb:

„Für mich war es keine Dreckecke. Das alte Haus und die Fassade mit den vielen Augen hatte doch was Besonderes ausgestrahlt. Gut ja, es war baufällig das Haus. Aber so in ganzem sind viele Leute stehen geblieben und hab es sich angeschaut. Also kann es keine Dreckecke gewesen sein.“ (mkx)