A71 bei Erfurt: Schlimmer Unfall! Mann fällt von Motorrad – Rettungshubschrauber im Einsatz

A71: Bei einem Motorrad-Unfall war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (Symbolfoto)
A71: Bei einem Motorrad-Unfall war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (Symbolfoto)
Foto: imago images/MedienServiceMüller

Erfurt. Schlimmes Unglück auf der A71 bei Erfurt am Mittwochmittag!

Ein 66-jähriger Motorradfahrer befuhr die A71 bei Erfurt in Richtung Schweinfurt, als er plötzlich von seinem Motorrad kippte.

A71 bei Erfurt: Mann fällt auf offener Straße von Motorrad

Der Mann war am Mittwoch gegen 13 Uhr auf der Autobahn zwischen dem Kreuz Erfurt und der Anschlussstelle Arnstadt-Nord auf einer Kawaski unterwegs, fuhr auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Richtung Schweinfurt.

_____________

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

_____________

Laut Zeugen und den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge, fiel der 66-Jährige während der Fahrt plötzlich von seiner Maschine. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

A71 bei Erfurt: Motorradfahrer wird per Hubschrauber in Klinik gebracht

Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Klinikum Erfurt.

--------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen:

---------------

Die A71 bei Erfurt war während der Ermittlungen in Richtung Schweinfurt für eine Stunde gesperrt.

+++ A4 in Thüringen: Achtung! Hier musst du in den nächsten Tagen mehr Zeit einplanen +++

Ob gesundheitliche Ursachen für den Unfall verantwortlich sind, werden weitere medizinische Untersuchungen zeigen. (kv)