Erfurt: 15-Jähriger rast besoffen mit Auto durch Erfurt! Dann überschlägt sich der Wagen mehrfach

Foto: MAS Bildagentur / Marcus Scheidel

Erfurt. Schlimme Szenen in Erfurt.

Ein 15 Jahre alter Teenager ist in der Nacht zum Samstag mit dem Auto durch die Stauffenbergallee in Erfurt gerast. Dann kam es zum schlimmen Unfall.

Erfurt: Jugendlicher kracht mit Auto gegen Bäume und überschlägt sich

Der Teenager war mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. Er fuhr auf die Mittelinsel, krachte dort gegen zwei Bäume und überschlug sich gleich mehrfach.

Auf der gegenüberliegenden Fahrbahn kam er zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, sein 48 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Erfurt: Trunkenheitsfahrt eines 15-Jährigen hinterlässt Trümmerfeld

Die nächtliche Fahrt hinterließ ein Trümmerfeld in Erfurt: Weit über 100 Meter um die Unfallstelle herum waren die Trümmerteile verteilt. Der Wagen ist ein Totalschaden.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

Doch wieso saß der alkoholisierte 15-Jährige überhaupt hinter dem Steuer des Wagens? Laut ersten Angaben der Polizei habe der Beifahrer ihm Wagen und Schlüssel überlassen.

Andere Fahrzeuge oder Personen waren nicht an dem Unfall beteiligt. (vh)

Erfurt: Weitere Chaosfahrt durch die Stadt

Eine weitere Geschichte aus Erfurt zeigt, dass Alkohol am Steuer besser lassen sollte. Ein 20-Jähriger hat am Sonntagmorgen eine regelrechte Chaosfahrt hingelegt. Mehr dazu >>>hier.