Erfurt: Ampel ausgeschaltet – Autos krachen ineinander

Erfurt: Nach dem Crash war der VW des 76-Jährigen ziemlich lädiert.
Erfurt: Nach dem Crash war der VW des 76-Jährigen ziemlich lädiert.
Foto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt. Ist die Ampel aus, gilt trotzdem die Straßenverkehrsordnung.

Eine BMW-Fahrerin in Erfurt hat das am Samstag wohl nicht beachtet. Sie hat einem VW-Golf die Vorfahrt genommen ist ihm reingedonnert. Eine Person wurde bei dem Unfall in Erfurt verletzt.

Erfurt: VW-Fahrer macht alles richtig

Der 76-jährige VW-Fahrer hat eigentlich alles richtig gemacht. Er fuhr laut Polizei gegen neun Uhr auf der Stauffenbergalle in Richtung Talstraße. An der Kreuzung beim Netto waren die Ampeln zwar aus. Trotzdem gilt dort weiter: „Rechts vor Links“.

Die BMW-Fahrerin wollte über die Kreuzung und krachte dann in den VW hinein. Er wurde daraufhin um die eigene Achse geschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

------------

Mehr Themen:

Erfurt: Dicke Klatsche! Stadt baut hunderte Verkehrsschilder ab – das steckt dahinter

Buga Erfurt: Dickes Lob von ganz oben - die Experten sahen aber auch Schattenseiten

Clueso: Mega Nachricht für die Fans! Endlich spielt er wieder HIER

------------

Bei dem Unfall hat sich der 76-Jährige leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. (bp)