Erfurt: Polizei findet SOLCHE Waffen bei Hausdurchsuchung – Mann (41) erntet mehrere Anzeigen

Erfurt: Mit so einem beachtlichen Waffenfund hat die Polizei sicher nicht gerechnet. (Symbolfoto)
Erfurt: Mit so einem beachtlichen Waffenfund hat die Polizei sicher nicht gerechnet. (Symbolfoto)
Foto: IMAGO / Fotostand

Erfurt. Mit so einem Fund hat die Polizei in Erfurt sicher nicht gerechnet! Bei einem 41-jährigen Mann führten sie am Montagnachmittag eine Hausdurchsuchung durch. Der Grund: Dem Mann wurde der Waffenschein entzogen, weshalb er keine Schusswaffen mehr besitzen durfte.

Das schiere Ausmaß der Waffensammlung des 41-Jährigen hat die Beamten aus Erfurt aber sicher überrascht.

Erfurt: Polizei wollte Waffen und Munition sicherstellen

Die Polizisten wollten in der Wohnung des Mannes Waffen und Munition sicherstellen. Und sie wurden auch fündig: Neben den gesuchten Waffen entdeckten die Beamten nach eigenen Angaben auch diverse Kurz- und Langwaffen, ein vollautomatisches Gewehr G3 und ein russisches Sturmgewehr AK-74.

------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Nach CSD – Schwulenhasser unterwegs? Männer verbrennen Regenbogenflagge

„Mein Lokal, dein Lokal“ aus Thüringen: Am Freitag ist ER zum zweiten Mal dabei

Erfurt: Rathaus leuchtet pink – der Grund führt zu heftiger Diskussion

------------------------

Alle Waffen wurden selbstverständlich beschlagnahmt. Auf den 41-Jährigen kommen nun mehrere Anzeigen zu. Unter anderem muss er sich wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten. (bp)