Erfurt: Rassistischer Angriff! Männer fragen nach Zigarette – es kommt zu unfassbaren Szenen

Erfurt: Am Samstagmorgen hat sich in der Stadt ein rassistischer Angriff ereignet. (Symbolbild)
Erfurt: Am Samstagmorgen hat sich in der Stadt ein rassistischer Angriff ereignet. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Erfurt. Im Stadtteil Ilversgehofen in Erfurt hat sich am Samstagmorgen ein rassistischer Angriff ereignet.

Zwei Personen mit Migrationshintergrund haben an der Haltestelle „Vollbrachtstraße“ mehrere Erfurter angetroffen, berichtet die Polizei. Sie fragten nach einer Zigarette und wurden unvermittelt attackiert.

Erfurt: Die Täter hatten einen Schlagring dabei

Mit einem Schlagring sollen die Täter auf die beiden Opfer losgegangen sein. Ein Mann in der Gruppe warf ihnen zudem ausländerfeindliche Parolen an den Kopf. Auch eine Bierflasche schmissen sie nach den beiden Personen.

-------------------------

Politisch motivierte Kriminalität in Thüringen:

  • Im Freistaat wurden im Jahr 2020 insgesamt 2.095 Fälle von politisch motivierter Kriminalität festgestellt
  • 2019 waren es noch knapp 2.500 – etwa 16 Prozent mehr
  • Etwa 1.300 der 2020 registrierten Fälle werden dem rechten Spektrum zugeordnet
  • Mehr als 400 Fälle ordnet das Innenministerium dem linken Spektrum zu

-------------------------

+++ Hund in Erfurt: Schon wieder Giftköder gefunden – wer hat etwas gesehen? +++

Als die Polizei eintraf, versuchten die Streitsüchtigen zu flüchten. Wenig später konnten sie durch die Beamten aber gestellt werden. Auf sie kommen jetzt Verfahren wegen versuchter Körperverletzung und Volksverhetzung zu.

-----------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Paketbote packt die Faust aus – dann eskaliert die Situation völlig

Erfurt: Stadt greift durch – weil es HIER immer wieder zu Randale kommt: „Echt traurig sowas“

Erfurt: Jugendliche an Haltestelle unterwegs – schlimm, was sie dort erlebt

-----------------------

Die beiden Opfer blieben unverletzt. (bp)