Erfurt: Papagei „Rio“ macht sich aus dem Staub – und sorgt für viel Aufregung

In Erfurt konnte die Polizei den Ausreißer doch noch finden.
In Erfurt konnte die Polizei den Ausreißer doch noch finden.
Foto: Polizei Thüringen

Was für ein unfassbar tierisches Theater in Erfurt!

Zumindest könnte man das denken. Denn die Feuerwehr in Erfurt verbrachte den Samstagabend auf der Suche nach einem entflogenen Papagei.

Erfurt: Papagei „Rio“ war ausgebüchst

Am Mittag hatte sich der Besitzer bei der Polizei gemeldet – sein etwa ein Meter großes Tier sei gerade stadteinwärts geflogen. Doch die Suche verlief zunächst erfolglos.

+++ Erfurt: Paket-Botin will sich an Stau vorbeimogeln – mit folgenschweren Konsequenzen +++

Stunden später meldete eine Spaziergängerin, sie habe einen bunten Vogel in einem Baumwipfel entdeckt. Polizei und Besitzer eilten zu der Fundstelle, doch „Rio“ ließ sich nicht vom Baum locken.

Die Rettungskräfte holten den blau-gelben Vogel schließlich am Abend mit einer Drehleiter aus einem 15 Meter hohen Baum.

------------------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------------------

Erfurt: Mensch und Tier wieder vereint

Nach stundenlanger banger Suche konnte der Vogelfreund seinen entflogenen Papagei „Rio“ wieder in die Arme schließen. Das kommt dem Besitzer allerdings teuer zu stehen. Laut Polizei kostete der gesamte Einsatz etwa 260 Euro. (neb)

Noch mehr aus Erfurt: Streit um Partylärm geht in die nächste Runde

Das Thema scheint in Erfurt kein Ende zu finden. Seit Jahren schon gibt es in der Altstadt Zoff zwischen den Partygängern und einigen Anwohnern. Einer Gruppe ist jetzt der Kragen geplatzt. Was sie gesagt haben, erfährst du >>>hier.