Erfurt: Beliebter Spielplatz abgeriegelt – diese gefährlichen Untermieter sind schuld

Foto: IMAGO / Lobeca

Erfurt. Ein Ort in Erfurt, an dem sich eigentlich überall spielende Kinder tummeln sollten, ist derzeit menschenleer.

Hölzerne Spielgeräte sind mit Bauzäunen umstellt und Schilder warnen vor dem Betreten des Spielparadieses. Was ist da los im Nordpark in Erfurt?

Gesperrter Spielplatz in Erfurt: Zutritt strengstens untersagt

Dort wo eigentlich Kinder mit ihren Freunden und Familien die letzten schönen Tage des Herbstes genießen sollten und an der frischen Luft toben und klettern sollen, haben es sich derzeit andere Lebeweisen bequem gemacht. Und diese können für Kinder ziemlich gefährlich werden.

In den sozialen Medien wird derzeit davor gewarnt, in die Nähe der Spielgeräte zu kommen. Denn: In den zum Teil hölzernen Balken und Röhren haben sich Hornissen eingenistet. Die Krabbeltiere stehen unter Naturschutz, ihre Nester dürfen in Deutschland nicht vernichtet werden. Sie sind die größte in Miteleuropa lebende Faltenwespenart. Die Königin kann bis zu 35 Milimeter groß werden.

----------------------------

Mehr aus Erfurt:

----------------------------

Der Bereich um das Hornissennest sei großzügig eingezäunt worden, sodass die Tiere keine Gefahr für Kinder und Passanten darstellen sollten. Ob das Nest noch bewohnt ist, werde regelmäßig kontrolliert, damit der Spielplatz nach dem Auszug der Hornissen wieder freigegeben werden könne, heißt es in einem Post von „Wohnblog Erfurt Nord“. (mw)

Erfurt: Eingezäunter Baum auf dem Domplatz – Die Stadt äußert sich

Mehr als ein Jahr lang ist ein Baum auf dem Domplatz in Erfurt bereits eingezäunt. Was es mit dieser skurrilen Barrikade auf sich hat, liest du hier. >>>

Nach einem Restaurantbesuch wird es für zwei Erfurter brenslig. Die Besucher hörten plötzlich Schreie. Dann beobachten sie heftige Szenen. Hier erfährst du, was dahinter steckt.>>>