Hauptbahnhof Erfurt: ER ist wieder da! „Ich fühle mich unter Druck gesetzt“

Hauptbahnhof Erfurt: Ein alter Bekannter  ist zurückgekehrt. (Archiv)
Hauptbahnhof Erfurt: Ein alter Bekannter ist zurückgekehrt. (Archiv)
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Erfurt. Nicht zum ersten Mal spaltet ein Baum in Erfurt die Meinungen.

Es geht um den Weihnachtsbaum, der seit neustem den Erfurter Hauptbahnhof ziert.

Hauptbahnhof Erfurt: Weihnachtsbaum steht bereits – so reagieren die Erfurter

Eigentlich soll das künstliche, kegelförmige Prachtexemplar schon ein wenig Vorfreude auf Weihnachten machen. Die Reisenden sollen sich an ihm erfreuen. Aber glaubt man den Kommentaren in einer Erfurter-Facebook-Gruppe, in der eine Frau ein Foto des Baums gepostet hat, geht der Plan offenbar noch nicht so ganz auf.

Den meisten Kommentierenden ist es schlichtweg noch zu früh, um einen Weihnachtsbaum aufzustellen. Immerhin sind es ja auch noch sieben Wochen bis Weihnachten. „Man kann es auch übertreiben. Da freut man sich nicht mehr auf das Fest“, heißt es unter anderem. Oder: „Ich möchte noch den schönen gelben Herbst in Ruhe genießen, bevor es mit Weihnachten losgeht. Ich fühle mich unter Druck gesetzt.“

---------------

Mehr Themen:

---------------

Aber vielleicht täuschen die Kommentare auch – wie so oft. Denn das Foto des Baumes hat nach nur wenigen Stunden schon mehr als 100 Likes bekommen. Offenbar gefällt der Baum dann doch dem einen oder der anderen. Übrigens, bereits im vergangenen Jahr hatte es eine Diskussion über den Bahnhofs-Baum gegeben. >> Das kannst du HIER lesen!

Erfurt: Erinnerung an „Rupfi“ lebt!

Erfurt und seine Weihnachtsbäume, das ist ja so eine Sache... So erlangte vor drei Jahren der Weihnachtsbaum auf dem Domplatz bundesweit Berühmtheit. Er war, sagen wir mal, etwas speziell. Schnell bekam die schiefe und ausgefranste Tanne den Spitznamen „Rupfi“ – und eroberte durch ihre Unperfektheit die Herzen der Erfurter im Sturm. >> Weihnachtsmarkt Erfurt: Rupfi kommt zurück!

Auch im vergangenen Jahr gab es viel liebevollen Spott für den Weihnachtsbaum auf dem Domplatz. „Die Rückkehr von Rupfi, er ist auferstanden“, hieß es etwa. Oder: „Eine Schönheit ist er nicht... Aber der Charakter zählt ja“. HIER kannst du dir den Baum noch mal ansehen! (ck)

Erfurter Kandidat bei „Das große Backen“: Grund für Teilnahme rührt zu Tränen: Die Chancen für Hannes stehen nicht schlecht. Mit seinen Torten konnte er die Jury bereits begeistern. Hier erfährst du mehr.>>>