Erfurt: 18-Jähriger klaut Auto – was er dann tut, überrascht extrem

Erfurt: Kurioser Diebstahl in der Domstadt. Auf den Täter kommen jetzt zwei Anzeigen zu. (Symbolbild)
Erfurt: Kurioser Diebstahl in der Domstadt. Auf den Täter kommen jetzt zwei Anzeigen zu. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Erfurt. Dass die Geschichte so endet, hätte die Polizei in Erfurt sicher nicht erwartet.

Ein 18-Jähriger hat in der Domstadt ein Auto geklaut. Kurze Zeit später wurde es skurril in Erfurt.

Erfurt: Das Opfer kennt den 18-jährigen Täter

Laut Polizeibericht war das Opfer des Diebstahls ein 81-Jähriger Mann. Er meldete sich am Sonntagabend gegen 20 Uhr bei der Polizei, weil sein Auto gestohlen wurde.

------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

------------------

+++ Erfurt: Schluss mit Hin und Her! DIESE Weihnachts-Attraktionen bleiben der Altstadt erhalten +++

Offenbar war der 18-Jährige kein Unbekannter für den Senior. Im Rahmen eines sozialen Engagements half er dem jungen Mann dabei Bewerbungen zu schreiben.

In einem unbeobachteten Moment nutzte der 18-Jährige seine Chance, klaute den Autoschlüssel und düste mit dem Suzuki davon.

Erfurt: Kuriose Wendung der Geschichte – plötzlich meldet sich der Täter

Offenbar plagten ihm danach aber die Gewissensbisse. Er meldete sich bei dem Geschädigten und beide vereinbarten ein Treffen. Bei diesem war dann auch die Polizei vor Ort und stellte den 18-Jährigen.

-----------------

Mehr aus Erfurt:

-----------------

Vor den Beamten gab er alles zu und verriet auch, wo er das Auto geparkt hatte. Es konnte wenig später wieder dem Senior übergeben werden. Auf den 18-Jährigen kommen jetzt zwei Anzeigen zu. Er muss sich nicht nur wegen Diebstahls, sondern auch wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges verantworten. (bp)