Veröffentlicht inErfurt

A4 bei Erfurt: Lkw kracht in Schilderbrücke – Fahrer schwer verletzt

A4Erfurt.jpg
A4 bei Erfurt: Bei einem Unfall in der Nacht zu Freitag wurde ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Foto: picture alliance/dpa/wichmann-tv

Horror-Unfall in der Nacht zu Heiligabend auf der A4 bei Erfurt!

Ein Lastwagen prallte auf der Autobahn gegen eine Schilderbrücke, der Fahrer wurde bei dem Unfall in der Kabine eingeschlossen und musste befreit werden.

A4 bei Erfurt: Lastwagen-Fahrer prallt gegen Schilderbrücke

Der Unfall auf der A4 bei Erfurt hat sich laut Polizei gegen ein Uhr in der Nacht zu Freitag ereignet.

————————–

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle drastisch zurück
  • 47.920 Unfälle gab es (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon 1489 schwer
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

————————–

Der 65-jährige Fahrer eines Sattelzugs mit Aufflieger ist im Bereich der Mittelplanke gegen einen Masten mit Straßenschildern gefahren. Er wurde bei dem Crash schwer verletzt und musste aus seiner Fahrerkabine befreit werden, gab ein Sprecher der Polizei an.

A4 bei Erfurt: Sachschaden des Unfalls liegt bei mindestens 80.000 Euro

Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher unklar. Durch den Zusammenprall wurde ein Teil der Ladung des Lkw auf der Fahrbahn verteilt, darunter Waschmaschinen.

————–

Mehr News aus Thüringen:

—————

Der Sachschaden beträgt mindestens 80.000 Euro, könnte möglicherweise noch ansteigen. Es ist noch zu prüfen, ob die Schilderbrücke noch tragfähig genug sei. Das ist die Aufgabe eines Gutachters.

Die A4 bei Erfurt war für zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. (kv)