Erfurt: Perfide Brandstiftung in Hochhaus! So verzweifelt kämpfen die Mieter gegen die Flammen

Einsatz für die Feuerwehr in Erfurt! (Symbolbild)
Einsatz für die Feuerwehr in Erfurt! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Seeliger

Erfurt. Heftige Szenen in Erfurt!

In einem Hochhaus ist es zu einer perfiden Brandstiftung gekommen. Mieter aus Erfurt haben dabei verzweifelt gegen die Flammen gekämpft.

Erfurt: Vier Personen bei Brand verletzt

Am Montagabend ging der Notruf gegen 20.30 Uhr bei den Einsatzkräften ein: Im Jakob-Kaiser-Ring ist im sechsten Stock eines Hochhaueses ein Feuer ausgebrochen, wie die Polizei Erfurt mitteilt. Das perfide: Es stellte sich heraus, dass ein Brandstifter es auf einen Kinderwagen abgesehen hatte – und ihn angezündet hat!

------------------------------

Mehr Themen:

Erfurt: Mann will Bekannten besuchen – dann zückt er ein Messer und rastet aus

Erfurt: Demo am Dom – Teilnehmer wollen Zeichen gegen „Spaziergänge“ setzen

Erfurt: Autofahrer-Zoff eskaliert! Plötzlich zückt einer eine Waffe

-------------------------------

Mehrere Bewohner kämpften gegen die Flammen und versuchten das Feuer zu löschen. Dabei haben sich vier Helfer verletzt – die 23- bis 47-jährigen Mieter sind mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

+++ Erfurt: Streit eskaliert! Feuerwehrleute machen Drohung wahr und gehen drastischen Schritt +++

Polizei Erfurt hat bereits ersten Verdacht

Die Polizei hat bereits einen Verdächtigen: Gegen einen 36-jährigen Hausbewohner wird jetzt wegen Brandstiftung ermittelt. Der mutmaßliche Täter ist dabei selbst verletzt worden – er war betrunken und hatte Drogen genommen. Da er psychisch in einem schlechten Zustand war, kam er ebenfalls in ein Krankenhaus.

+++ Impfschwindel in Erfurt: Mutter bringt Kind zur Kita – dann fällt der Betrug auf +++

Wie hoch der Schaden durch den Brand ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Fest steht aber, dass der Kinderwagen durch die Flammen total zerstört und das Treppenhaus ebenfalls beschädigt wurde. (jko)