Veröffentlicht inErfurt

Björn Höcke sorgt für Skandal – Thüringens AfD-Chef vergleicht Corona-Impfung mit Holocaust

Björn Höcke sorgt für Skandal – Thüringens AfD-Chef vergleicht Corona-Impfung mit Holocaust

© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Björn Höcke: der Rechtsaußen der AfD

Erfurt. 

Corona-Wirbel um Thüringens AfD-Chef Björn Höcke!

Björn Höcke hat die Corona-Impfung mit den Menschenversuchen der Nationalsozialisten verglichen. Seine Rede im Landtag sorgte für Fassungslosigkeit.

Björn Höcke (AfD) verbreitet Fake News

Thüringens AfD-Chef bezeichnete die Impfung am Mittwoch als „Einsatz gegen die körperliche Unversehrtheit“ und „historischen Tabubruch“ vor dem Hintergrund der verbrecherischen Menschenversuche im Dritten Reich. Und weiter behauptete er: „Wir müssen mittlerweile von Tausenden Menschen ausgehen, die mit mRNA-Impfstoff totgespritzt wurden.“

Dagegen geht das Paul-Ehrlich-Institut, das eine Statistik über Fälle von Impf-Nebenwirkungen führt und regelmäßig entsprechende Daten veröffentlicht, davon aus, dass in nicht einmal 80 Fällen ein Zusammenhang zwischen der Impfung gegen Covid-19 und einem Todesfall besteht (Stand November 2021). Etwa durch Thrombosen. Und das bei inzwischen mehr als 63 Millionen Erstimpfungen in Deutschland.

Björn Höcke kassiert Schelte

Thüringens Staatskanzlei-Chef Benjamin Hoff ging Höcke nach seiner Rede scharf an. Er sagte: „Es gibt Punkte, an denen selbst Sie einen Funken menschlichen Anstands an den Tag legen sollten.“

———————-

Mehr über Björn Höcke:

———————-

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das Thema Corona-Impfung mit der gezielten industriellen Vernichtung von Menschen unter dem Nazi-Regime gleichzusetzen sei eine „Entgleisung sondergleichen“. Dafür solle Björn Höcke sich entschuldigen. Dafür wiederum kassierte Hoff langen und lauten Applaus des Plenums.

+++ Björn Höcke hält Rede – eine Aussage des AfD-Politikers lässt sofort aufhorchen +++

Die Polizei nimmt den Redebeitrag Höckes im Thüringer Landtag nun zum Anlass einen Prüfvorgang einzuleiten und diesen der Staatsanwaltschaft vorzulegen. (red)