Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Frau entdeckt kurioses Verkehrsschild – was darauf zu sehen ist, weckt Erinnerungen

Erfurt: Frau entdeckt kurioses Verkehrsschild – was darauf zu sehen ist, weckt Erinnerungen

© Facebook | Peppi Lotta

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Erfurt. 

Sie sind so alltäglich wie das Leben selbst. An vielen Ecken in Erfurt findest du sie – Baustellenschilder! Eines sticht in der Landeshauptstadt aber ganz besonders hervor.

Als eine Frau dieses ungewöhnliche Schild entdeckt, muss sie es sofort fotografieren – und zaubert damit auch anderen Menschen aus Erfurt ein Lächeln ins Gesicht.

Dieser Maulwurf ist in Erfurt schon jetzt Kult!

Als eine Frau auf der Wilhelm-Külz-Straße in Erfurt unterwegs war, stoppte sie an einem besonderen Straßenschild: Ein Mensch mit einem Stab in der Hand, der in einen Hügel gräbt – und aus dem guckt ein Maulwurf raus!

—————————

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

—————————

Das Außergewöhnliche: Dem ADAC ist das Verkehrsschild so nicht bekannt. „Da muss es sich um einen Scherz handeln“, vermutet ein Mitarbeiter der Verkehrsabteilung. Und beim genauen Hinschauen lässt sich der Grund auch deutlich erkennen. Der Maulwurf wurde offensichtlich nachträglich hinzugefügt. Ohne das Tier warnt das Schild vor einem Baustellenbereich.

Dieser kleine Spaß erfreut seine Entdeckerin. „Ich musste es sofort fotografieren. Es ist wirklich sehr witzig gemacht“, erzählt sie im Gespräch mit Thüringen24. „Es zaubert hoffentlich noch mehreren Menschen ein Lächeln ins Gesicht.“

—————————

Mehr aus Erfurt:

—————————

Und um noch mehr Erfurter zu erreichen, veröffentlichte die Frau das Bild in einer öffentlichen Facebook-Gruppe. Auch hier wird fleißig über seine Bedeutung gegrübelt. Viele Mitglieder ziehen den Vergleich zu einer beliebten Kinderfigur: Maulwurf Grabowski! Und der hätte garantiert in der Buddelstelle in der Wilhelm-Külz-Straße wohl ziemlich viel Spaß. (mbe)

Erfurt: Mann will illegal Müll entsorgen – dann schlägt das Karma zu

Auf dem Werkstoffhof wäre es wahrscheinlich sogar kostenlos gewesen: Dennoch hat ein Mann bei Erfurt am Wochenende versucht einen Müll einfach im Wald abzuladen. Er hätte es lieber sein lassen. (Hier die ganze Geschichte)