Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Sandmännchen schon wieder attackiert! So rührend kümmern sich Passanten um die Figur

erfurt sandmännchen
Foto: Stadtverwaltung Erfurt

Erfurt. 

Das Sandmännchen wird aus Erfurt verschwinden – wenn auch nur kurz. Der Hintergrund macht aber wütend!

Die beliebte Kika-Figur aus Erfurt muss zur Herz-OP – erst in gut zwei Wochen wird das Sandmännchen wieder seinen Stammplatz einnehmen können.

Erfurt: Sandmännchen hat Herz-Beschwerden

Die Stadt Erfurt sagt, dass Unbekannte das Sandmännchen wieder schwer beschädigt haben. Diesmal hätten die Vandalen so schwer zugeschlagen, dass die beliebte Kika-Figur repariert werden muss.

Die Täter haben dem Sandmännchen ein großes Loch ins Herz geschlagen. Passanten hätten die „Wunde“ erstversorgt und Pflaster draufgeklebt.

Der Schaden sei aber diesmal so groß, dass er nicht vor Ort repariert werden kann. Die Kika-Figur müsse in die Werkstatt.

——————

Diese Kika-Figuren stehen in Erfurt:

  • Moppi und Schnatterinchen hinter der Krämerbrücke
  • Pittiplatsch auf der Rathausbrücke
  • Das Sandmännchen am Kreuzsand
  • Kikaninchen hinter der Krämerbrücke
  • Käpt’n Blaubär und Hein Blöd in der Gera
  • Bernd, das Brot neben dem Rathaus
  • Die Tigerente auf dem Fischmarkt
  • Drache Tabaluga am Hirschgarten
  • Maus und Elefant auf dem Anger
  • Rabe Rudi im Flughafen
  • Der Goldene Spatz am Einkaufszentrum F1
  • Fuchs und Elster am Theaterplatz

——————

Erfurt: Sandmann erst in zwei Wochen zurück

„In rund zwei Wochen kehrt das Sandmännchen auf seinen Platz am Kreuzsand hinter der Krämerbrücke zurück“, so die Stadt. Dann kannst du dich auch wieder zu ihm auf seine Stammbank setzen.

Erst vor rund drei Wochen hatten Unbekannte das Sandmännchen in Erfurt „verletzt“. Auch hier war sein Herz das Ziel. (Hier mehr dazu!) (ck)