Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Neue Maßnahme am Egapark erhitzt die Gemüter – „Stadt braucht Kohle“

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Erfurt. 

Diese Veränderung ist wohl Frust mit Ansage: Ab Dienstag (1. März) müssen sich Besucher im Egapark in Erfurt auf eine Änderung einstellen.

Mit dieser neuen Regel wird der Ausflug in den Egapark in Erfurt ein wenig teurer – es sei denn, man geht zu Fuß hin.

Erfurt: Schranken am Ega-Parkplatz werden geschlossen – das steckt dahinter

Auf dem Parkplatz vor dem Ega-Gelände werden die Schranken ab Dienstag geschlossen. Denn ab dem 1.März wird das Parken dort gebührenpflichtig. Darüber hat die Stadt informiert.

———————————–

Das ist der Egapark in Erfurt:

  • Der egapark gehört mit seinen 36 Hektar zu den großen Garten- und Freizeitparks in Deutschland
  • Er liegt im Südwesten der Stadt auf dem Cyriaksberg
  • Ab 1885 wurde die ehemalige Stadtfestungsanlage in eine öffentliche Grünanlage umgestaltet
  • 1950 fand dort die Gartenschau statt, ab 1961 regelmäßig die Internationale Gartenbauausstellung (iga)

———————————–

Pro angefangene Stunden wird dann jeweils ein Euro fällig – ein Tagesticket kostet fünf Euro.

+++ Neuer Stromtarif in der Stadt – für viele Kunden ist das eine gute Nachricht +++

Die Ankündigung sorgte in sozialen Medien bei einigen Bürgern für gehobene Augenbrauen. „War das nicht immer so?“, fragte etwa ein Nutzer in einer Erfurter Facebook-Gruppe. Viele Menschen hinterließen hinter dem Kommentar ein Like. Ein anderer Nutzer schreibt: „Was hat sich denn da jetzt geändert?“

Erfurt: Verwirrung in sozialen Medien wegen neuer Regel am Egapark

Die Verwirrung lässt sich einfach aufklären: Gebührenpflichtig ist der Parkplatz am Egapark nur während der Saison, bestätigt eine Sprecherin der Stadt auf Thüringen24-Anfrage. Am Dienstag geht sie wieder los. Und ab dann werden auf dem Parkplatz eben auch wieder Gebühren erhoben.

—————————

Mehr Themen aus Erfurt:

Jugendlicher Leichtsinn? Die Polizei sieht das anders

Ukraine-Krieg: Verein aus Erfurt startet Hilfsaktion – und die hat es in sich!

Mann fragt nach Feuer – dann wird es richtig unheimlich!

—————————

Das bedeutet aber nicht, dass alle Erfurter mit der Maßnahme einverstanden sind. In den Kommentaren machen einige Nutzer ihrem Ärger Luft. Hier ein kurzer Auszug:

  • „Die Stadt braucht Kohle.“
  • „Erfurt und seine Stadtväter tun halt alles dafür, das überhaupt keine Touristen und Tagesausflügler mehr kommen.“
  • „Dann habe ich kein Interesse. Gibt genügend Ecken, die schön sind und nichts kosten.“

Wieder andere zeigen durchaus Verständnis für die Parkgebühren. „Tagesticket 5 Euro. Das ist doch wirklich fair“, schreibt etwa ein Nutzer, „wenn euch das zu viel ist, dann gibt es genügend Alternativen (Bahn, Rad, zu Fuß).“ (bp)