Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Widerliche Attacke! Zwei Männer rassistisch beleidigt und angegriffen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Erfurt. 

Was für ein widerlicher Angriff in Erfurt!

Am Dienstagabend wurden zwei 23 und 29 Jahre alte Männer von einer Gruppe zunächst rassistisch beleidigt und dann attackiert. Drei von der vier Angreifer konnte die Polizei in Erfurt später stellen. Sie müssen jetzt mit Konsequenzen rechnen.

Erfurt: Zwei Männer werden von Gruppe rassistisch beleidigt

Um kurz vor 21 Uhr waren die beiden Männer in Erfurt-Wiesenhügel unterwegs, als es passierte. Eine vierköpfige Gruppe warf den beiden rassistische Beleidigungen an den Kopf, berichtet die Polizei. Der 23-Jährige versuchte das mit seinem Handy zu filmen und die Situation eskalierte.

——————

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

——————

Die Täter packten die Fäuste aus und prügelten und traten auf den 23-Jährigen ein. Als der 29-Jährige versuchte, seinem Freund zu helfen, wurde auch er attackiert. Beide haben sich dabei zum Glück nicht ernsthaft verletzt.

Polizei kann drei der vier Täter in Erfurt stellen

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und konnte drei der vier Angreifer nur wenig später in der Nähe des Tatorts stellen. Es handelt sich um eine 28-jährige Frau und zwei polizeibekannte Männer im Alter von 35 und 42 Jahren.

————————-

Mehr Themen aus Erfurt:

————————-

Auf sie kommen jetzt mehrere Anzeigen zu. Unter anderem müssen sie sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten. (bp)