Veröffentlicht inErfurt

Krämerbrückenfest in Erfurt: Straßen und Parkplätze dicht – HIER geht nichts mehr

Krämerbrückenfest in Erfurt: Straßen und
Parkplätze dicht – HIER geht nichts mehr

© picture alliance/dpa | Britta Pedersen

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Erfurt. 

Schon bald startet das 45. Krämerbrückenfest in Erfurt. Bevor die zahlreichen Veranstaltungen beginnen, solltest du einiges beachten.

Denn hinter dem Krämerbrückenfest in Erfurt steckt eine Menge Planung. Manche Auswirkungen davon werden auch die Anwohner zu spüren bekommen.

Krämerbrückenfest in Erfurt: Vorbereitungen in den letzten Zügen

Zwischen dem 17. und 19. Juni können sich die Leute endlich wieder an zahlreichen Events rund um die Krämerbrücke erfreuen. Das Krämerbrückenfest hat den Veranstaltern viel Planung abverlangt. Es bleibt nicht aus, dass das auch die Einwohner zu spüren bekommen. Das betrifft vor allem die Autofahrer in Erfurt.

Zur Sicherheit müssen nämlich einige Straßen gesperrt werden. Der Domplatz sowie die Wege rund um Krämerbrücke, Benediktsplatz und Wenigemarkt sind mit dem Auto nicht mehr zu erreichen. Die Sperrungen gelten ab Freitagnachmittag (14 Uhr) bis Montagmorgen (7 Uhr), teilte die Stadt mit.

Außerdem wird die Einbahnstraßenrichtung der Meienbergstraße umgekehrt. Die Ausfahrt erfolgt dementsprechend über die Kaufmännerstraße. Sämtliche Parkplätze gibt es an dem Wochenende nicht.

———————

Weitere News aus Erfurt:

———————

Krämerbrückenfest in Erfurt: Hinweise von der Stadt

Autofahrer sollen die öffentlichen Parkhäuser nutzen, die über das Parkleitsystem ausgewiesen werden. Die Stadt Erfurt schlägt auch vor, auf die P+R-Plätze auszuweichen und dann mit der Straßenbahn weiterzufahren – oder bestenfalls direkt den ÖPNV zu nutzen. (neb)