Veröffentlicht inErfurt

Anger in Erfurt: Nächster Leerstand! Und das ausgerechnet kurz vor Weihnachten

Ein weiterer Laden kehrt dem Anger in Erfurt den Rücken. Und das ausgerechnet kurz vor Weihnachten. Um welchen es geht, liest du hier.

© Thüringen24

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

„Aus und vorbei“ – wer am Anger in Erfurt unterwegs ist, dürfte die Aufschrift auf den weißen Zettel mit den bunten Buchstaben am Schaufenster vielleicht schon bemerkt haben. Denn ein nächster Laden hat seinen Abschied vom Anger in Erfurt bekanntgegeben.

Besonders bitter: Der Laden macht ausgerechnet kurz vor Weihnachten dicht.

Anger in Erfurt: Dieser Laden verschwindet

Vielen Erfurtern wird die Lücke besonders dann auffallen, wenn sie Spielzeug und Kleidung für die Kleinsten zu Weihnachten suchen. Denn genau das bot „Spielemax“ an. Doch am Anger bekommst du die Sachen ab sofort nicht mehr.

Der Laden hat dem beliebten Anlaufplatz in Erfurt nämlich den Rücken gekehrt. Am vergangenen Samstag, 5. November, war der letzte Verkaufstag.


Mehr News:


Während die Entscheidung beim „Spielemax“ bereits endgültig ist, wird bei Galeria in Erfurt noch gebangt. Fällt die Karstadt-Filiale den Kürzungen des Unternehmens zum Opfer – oder darf sie bleiben? Der Online-Händler „buero.de“ soll der insolventen Kaufhauskette immerhin ein Übernahmeangebot für mehrere Filialen gemacht haben. Darunter auch die in Erfurt (wir berichteten). Besiegelt ist da allerdings noch nichts.