Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Pendler verdutzt – DAMIT haben sie nicht gerechnet

Einige Kunden der EVAG in Erfurt haben sicher große Augen gemacht. Auf sie wartete am Dienstag eine irre Überraschung.

© IMAGO / Karina Hessland / Screenshot & Montage: Thüringen24

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Da haben einiger Pendler im Erfurter Berufsverkehr sicher große Augen gemacht! In den Bussen und Bahnen erwartete sie am Nikolaus-Morgen eine Überraschung, mit der sie garantiert nicht gerechnet haben.

In sozialen Medien dreht die Aktion bereits ihre Runden. Was war da los in Erfurt?

Erfurt: Fleißige Helfer unterwegs

„Unsere fleißigen Helfer sind heute schon unterwegs“, schreibt die EVAG auf einem Facebook-Beitrag. Darunter ein nur acht Sekunden langes Video, in dem zu sehen ist, womit die Mitarbeiter so emsig beschäftigt sind.

Mit einem kleinen Fingerschnipsen „zaubert“ ein Helfer ein paar Süßigkeiten auf einen Straßenbahnsitz. Offenbar war hier die verlängerte Hand des St. Nikolaus am Werk und verteilte überall in den Bussen und Bahnen kleine Leckereien.


Mehr News:


Die Aktion schien gut anzukommen. In den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag freuten sich viele Nutzer schon am frühen Dienstagmorgen über die erfreuliche Überraschung. Und selbst die Pendler, die leider leer ausgingen, fanden die Aktion klasse. „Hab nix bekommen, aber egal“, schreibt etwa eine Nutzerin.

Na dann, fröhlichen Nikolaustag!