Veröffentlicht inErfurt

Erfurter Traditionsunternehmen wirft das Handtuch – HIER ist nach 180 Jahren Schluss

Erfurt muss sich von einem weiteren Geschäft trennen – und das nach sage und schreibe 180 Jahren. Alle Infos bekommst du hier.

© IMAGO/ Volker Preußer

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Erfurts Innenstadt ist bald um ein Geschäft ärmer. Erst verkündete Takko am Anger sein Ende und jetzt zieht ein Laden in der Marktstraße nach.

Und das nach sage und schreibe 180 Jahren. Warum das Erfurter Traditionsunternehmen das Handtuch wirft, liest du hier.

Erfurt: Optiker in der Markstraße schließt

Brillenträger werden sich in Erfurt nach einer Alternative umsehen müssen. Denn das Optiker-Geschäft in der Marktstraße 11 verschwindet, wie die „Thüringer Allgemeine“ schreibt. Die Gründe, warum Inhaberin Kerstin Schaper die Türen für immer schließt seien vielfältig.

+++ Flughafen Erfurt: Urlauber müssen mehr blechen als anderswo – aus DIESEN Gründen +++

Zum einen liege es daran, dass Erfurt einfach einen Haufen Optiker besitzt – darunter viele Ketten. Zudem shoppen immer mehr auch Brillen im Internet. Und dann gibt es da auch noch die beliebter werdenden Augen-Operationen, so die „Thüringer Allgemeine“. Zumal erschwerend dazukommt, dass die Krankenkassen seit 2003 sämtliche Zuschüsse für Brillengestelle und auch Gläser strichen.

Erfurt: Letzter Tag ist der 31. August

Am 31. August öffnet Vollhaber Optik und damit Inhaberin Kerstin Schaper zum letzten Mal die Türen des Erfurter Geschäfts. Ihre letzte Mitarbeiterin habe sich schon um einen neuen Job gekümmert und auch Kerstin legt ab September keinesfalls die Füße hoch. Sie kommt bei einem anderen Optiker in der Stadt unter – samt Kundschaft und Brillengestelle.


Mehr News:


Wie genau die Karriere der Erfurter Optikerin verlaufen ist und welches Zusammenspiel der Faktoren sie schlussendlich in die Knie gezwungen hat, liest du bei der „Thüringer Allgemeinen“.