Veröffentlicht inErfurt

Erfurterin macht kurios-gruselige Entdeckung in Vorgarten! „Der Ex von irgendwem“

Was diese Erfurterin kurz vor einem Bahnübergang entdeckt hat, sieht man nicht alle Tage. Was es damit auf sich hat, kannst du hier nachlesen.

© Privat/Montage Thüringen24

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Bei einem Spaziergang kann man allerhand entdecken – der Anblick DIESER Entdeckung hat eine Erfurterin aber besonders verwirrt. Denn das was sie in einem Vorgarten entdeckte, sieht man nicht alle Tage.

Bei welchem Anblick die Erfurterin wohl wahrscheinlich kurz erstarrt ist, kannst du hier nachlesen.

Erfurt: Skelett am Bahnübergang

In der Facebook-Gruppe „Unser Erfurt“ werden regelmäßig Beiträge geteilt – dabei ist das Themen-Spektrum bunt. Grundsätzlich ist alles willkommen, was die Domstadt bewegt, berührt oder auch belustigt. Am Donnerstag (1. Januar) erschienen beispielsweise Posts mit Wohnungsgesuchen und einem Spenden-Beitrag. Eigentlich überwiegend normale Beiträge – doch es gab noch einen weiteren Post, der nicht ganz so normal war. Denn was auf dem Beitragsbild zu sehen war, sorgte bei den Gruppen-Mitgliedern für heiße Diskussionen.

Erfurt
Dieses Skelett entdeckte eine Erfurterin an einem Bahnübergang. Foto: privat

Der Grund: Eine Erfurterin teilte ein Foto ihrer gruseligen Entdeckung, die sie in einem Vorgarten machte. „Weiß einer, warum dieses Skelett an der Salinenstraße in Höhe Raab Karcher kurz vorm Bahnübergang steht?“, fragt das Gruppen-Mitglied die Community. Ein kurioses Bild: Zu sehen ist auf dem Bild ein Kunst-Skelett, das auf einem Kiesboden in einem Vorgarten platziert ist. Dient das Skelett etwa der Abschreckung oder vielleicht doch der Belustigung?

„Vielleicht ein Single, der auf den perfekten Partner gewartet hat“

In der Kommentarspalte löste dieser Post daraufhin wilde Spekulationen aus – „Vielleicht ein Single, der auf den perfekten Partner gewartet hat“, mutmaßt eine Userin scherzhaft. „Höchstwahrscheinlich war wieder mal der Zug zu spät“, feixt ein anderes Mitglied. Immerhin befindet sich der Bahnübergang in der Salinenstraße in der Nähe des Erfurter Nordbahnhofes. Mit insgesamt 72 Kommentaren war am Freitagnachmittag (2. Februar) ganz schön was los – mit allerlei Mutmaßungen über die ungewöhnliche Vorgarten-Deko.


Mehr News:


„Der ist Zigaretten holen gegangen und hat den Weg zurück nicht mehr gefunden“, vermutet ein weiterer User. Doch der Beitrag sorgt nicht nur für Belustigung: „Wenn man es ganz genau wissen möchte, einfach mal den Besitzer des Grundstückes fragen. Obwohl ich es auch makaber finde, so etwas zur Schau zu stellen“, findet eine Facebook-Benutzerin. Das würde zumindest mal für Klarheit sorgen, was es mit dem Skelett genau auf sich hat. „Wundervollen Kommentare. Mal was zum Lachen“, stellt eine Userin fest. Und eins ist sicher: Die Antworten in den Kommentaren waren auf jeden Fall einen Lacher wert.