Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Suff-Pilotin wird erwischt – was sie dann abzieht, kann selbst die Polizei nicht fassen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Diese Geschichte aus Erfurt klingt schon fast filmreif – und ist genau so passiert.

Eine 53 Jahre alte Suff-Pilotin wurde von der Polizei Erfurt aus dem Verkehr gezogen. Danach hatte sich die Frau an einer schauspielerischen Glanzleistung versucht – und ist kläglich gescheitert.

Filmreife Szenen in Erfurt – DARUM landete die Suff-Pilotin auf der Wache

Nach Angaben der Polizei konnte ein Spaziergänger am Freitagnachmittag nicht weggucken, als die 53-jährige Opelfahrerin sehr auffällig durch die Erfurter Blücherstraße fuhr. Mit einem schlimmen Verdacht alarmierte er die Beamten.

Diese konnten den Opel nur wenige Zeit später anhalten. Bei der Kontrolle der Fahrerin hatten sie ebenfalls die Vermutung, dass die Frau betrunken hinterm Steuer saß. Sie soll auffällig nach Alkohol gerochen haben. Allerdings war die 53-Jährige nicht bereit, einen Promilletest vor Ort zu machen.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Also bekam sie eine gratis Fahrt aufs Revier, damit die Polizei dort eine Blutentnahme anordnen konnte. Und dann gingen die filmreifen Szenen los: Die Erfurterin hatte vermutlich gehofft, sich dem Promilletest zu entziehen zu können, wenn sie so tut, als würde sie schlafen.

Polizeiblaulicht
Filmreife Szenen in Erfurt: Eine Suff-Pilotin wollte sich einer Blutentnahme entziehen. (Symbolbild) Foto: HMB Media/Oliver Mueller

Erfurt: Suff-Pilotin kassiert mehrere Anzeigen

Da alle Versuche der Beamten scheiterten, sie mit Worten aus dem „Schlaf“ zu reißen, haben die Einsatzkräfte die Suff-Pilotin aus dem Streifenwagen tragen müssen. Dabei erwachte die Erfurterin wie durch Zauberhand, ließ sich theatralisch fallen und hatte dabei noch nach einem Polizisten getreten. Der wurde aber glücklicherweise nicht verletzt.


Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Schrecklich! Mädchen stürzt aus Fenster – und stirbt

Erfurt: Tafel-Chefin am Ende ihrer Kräfte – „Schlafe schon lange nicht mehr ruhig“

Erfurt: Bahnstrecke mehrere Stunden gesperrt! Chaos am Hauptbahnhof


Ärgerlich für die Amateur-Schauspielerin: Sie musste trotzdem zur Blutentnahme. Außerdem gab es zu der Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr noch eine Weitere wegen tätlichem Angriffs auf Polizeibeamte.