Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Blutige Auseinandersetzung! Mann (30) in kritischem Zustand

Gewahrsam? Festnahme?

Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

In der Berliner Straße in Erfurt hat sich am Sonntagabend eine vermeintlich blutige Auseinandersetzung zugetragen. Ein 30-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Sein Zustand ist kritisch, berichtet die Polizei.

Im Zuge der Ermittlungen wurden zwei Männer im Alter von 29 und 32 Jahren vorläufig festgenommen. Die genauen Umstände hinter der Bluttat in Erfurt sind noch vollkommen unklar.

Erfurt: Blutige Auseinandersetzung im Norden der Stadt

Einzelheiten gab die Polizei in einer Mitteilung vom Montag noch nicht bekannt und verwies auf noch laufende Ermittlungen. Der „MDR-Thüringen“ berichtet am Nachmittag, dass sich die Tat um 19.30 Uhr zugetragen haben soll.

Demnach soll einer der beiden Männer, die später festgenommen wurden, den Notruf gewählt haben. Der Notarzt soll dann die Polizei gerufen haben.

Erfurt
Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Erfurt wegen einer möglichen Gewalttat. Foto: Marcus Scheidel

Mehr News aus Erfurt:


Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen einer möglichen Gewalttat.