Busbahnhof in Jena wegen Koffern stundenlang gesperrt

Die Polizei ist mit einem Spezialroboter vor Ort.
Die Polizei ist mit einem Spezialroboter vor Ort.
Foto: Jan-Henrik Wiebe

Sieben herrenlose Koffer haben für eine stundenlange Sperrung des Jenaer Busbahnhofs am Sonntagabend gesorgt. Spezialkräfte des Landeskriminalamts hätten am Sonntagabend in den Koffern jedoch nichts Gefährliches gefunden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Beamten öffneten unter anderem mit einem Sprengroboter die Koffer, die im Warteraum neben dem Bussteig 1 standen. In ihnen befanden sich Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs und Kleidung. Ein Schriftstück mit einer darauf vermerkten Adresse liefere möglicherweise Hinweise auf den Eigentümer der Koffer, sagte der Sprecher. Es werde nun geprüft, ob dieser verantwortlich für den stundenlangen Polizeieinsatz sei und dafür belangt werden könne.

Der Busbahnhof war von 19 Uhr bis 0.30 Uhr gesperrt. Zwölf Anwohner aus zwei Häusern, darunter das Hotel am Paradies, wurden evakuiert. Der Bus- und Bahnverkehr wurde vorübergehend eingestellt.