Rentnerin entgeht in Jena nur knapp Vergewaltigung – Täter gesucht

In Jena ist eine ältere Frau sexuell belästigt worden. Dank der Hilfe von Zeugen ist sie einer Vergewaltigung gerade noch entgangen. (Symbolfoto)
In Jena ist eine ältere Frau sexuell belästigt worden. Dank der Hilfe von Zeugen ist sie einer Vergewaltigung gerade noch entgangen. (Symbolfoto)
Foto: Axel Heyder

In Jena ist eine ältere Frau sexuell belästigt worden. Dank der Hilfe von Zeugen ist sie einer Vergewaltigung gerade noch entgangen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Frau am Samstag gegen 7 Uhr zu ihrer Arbeit unterwegs, mit der sie ihre Rente aufbessert. In der Lassallestraße verfolgte sie ein junger Mann und sprach sie mehrfach an.

Die ältere Dame flüchtete daraufhin in den Aufzug eines Hostels. Doch ihr Verfolger rannte das Treppenhaus nach oben, packte dort sein Opfer und zog sich die Hose herunter. Die Frau schrie laut und konnte so Gäste des Hostels auf sich aufmerksam machen. Sie eilten ihr zu Hilfe. Den Angreifer bekamen sie aber nicht mehr zu fassen, er flüchtete unerkannt.

Nun bittet die Polizei um Hinweise zu dem Mann – unter der Nummer (03641) 81 11 23. Er wird als 23 bis 25 Jahre alt und 1,60 bis 1,65 Meter groß beschrieben. Bekleidet war er mit einer dunklen Kapuzen-Jacke oder einem Kapuzen-Pullover, die Kapuze hatte er aufgesetzt. Der Täter wird außerdem als „arabischer Typ“ beschrieben und er soll gebrochen, aber relativ gut Deutsch gesprochen haben.

Haus in Jena besetzt - Lösung in Sicht?

In Jena ist am Montag (17.10.2016) ein Haus der Ernst-Abbe-Stiftung in der Carl-Zeiss-Straße besetzt worden.
In Jena ist am Montag (17.10.2016) ein Haus der Ernst-Abbe-Stiftung in der Carl-Zeiss-Straße besetzt worden.
Foto: Roswitha Putz
Mehr lesen