Hoffnung für die Südkurve in Jena: Fans und Polizei suchen Lösung

Hat die Südkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld doch noch eine Zukunft? Fans des FC Carl Zeiss Jena und die Polizei wollen jetzt miteinander reden. (Archivfoto)
Hat die Südkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld doch noch eine Zukunft? Fans des FC Carl Zeiss Jena und die Polizei wollen jetzt miteinander reden. (Archivfoto)
Foto: imago/Karina Hessland
  • Fans von Carl Zeiss Jena im Gespräch mit Behörden
  • Sicherheitsexperte soll Mediation leiten
  • Stadt Jena zeigt sich kompromissbereit

Hat die Südkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld doch noch eine Zukunft? Nach einem Treffen von Fans, Verein und Behörden kommt zumindest wieder Bewegung in die verfahrene Situation. Wie die Stadtverwaltung Jena mitteilte, wurde eine vierwöchige Mediationsphase vereinbart, in der die Anhänger des FC Carl Zeiss Jena und die Polizei gemeinsam nach Lösungen suchen wollen.

Stadt Jena würde Kompromiss mittragen

Die Ausgangslage ist denkbar schwierig: Nach den bisherigen Gutachten liege „keine sicherheitstechnisch sinnvolle Möglichkeit auf dem Tisch, um den FC-Fans den Verbleib in der Südkurve zu sichern“, heißt es aus dem Rathaus. Martin Berger, Leiter des städtischen Projektstabs Stadion, zeigte sich aber offen für einen möglichen Konsens. Bedingungen seien unter anderem, dass der Kostenrahmen eingehalten wird und die Sicherheitsbehörden zustimmen.

Prominenter Sicherheitsexperte vermittelt zwischen Polizei und Fans

Als Mediator soll Helmut Spahn bei den Gesprächen vermitteln. Der frühere leitende Polizeibeamte aus Hessen war unter anderem Sicherheitschef der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Mit der Mediation verzögert sich auch der Beschluss im Stadtrat zum Vergabeverfahren für den Stadionumbau. Laut Berger soll er jedoch spätestens bis zur Sommerpause fallen.

Poppenhäger gegen Südkurve

Die Anhänger von Carl Zeiss Jena wollen die Südkurve auch nach der Sanierung als Bereich für die Heim-Fans behalten. Erst kürzlich hatten sie aber einen erneuten Rückschlag erlitten, als Thüringens Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) der Forderung unter Verweis auf Sicherheitsbedenken eine Absage erteilte. Der Umbau soll nach aktuellem Stand im kommenden Jahr beginnen.

Mehr zum FC Carl Zeiss Jena findet ihr unter dem Hashtag #FCC.