Wärmebildkamera führt Polizei zu gesuchtem Mann

Die Polizei entdeckt am 20.03.2017 mit Hilfe der Wärmebildkamera eines Hubschraubers eine vermisste Person in einem Waldstück.
Die Polizei entdeckt am 20.03.2017 mit Hilfe der Wärmebildkamera eines Hubschraubers eine vermisste Person in einem Waldstück.
Foto: Polizei
  • Großeinsatz der Polizei bei Vermisstensuche in Jena
  • Nächtlicher Helikopterflug führt am Montagmorgen zum Erfolg

Moderne Technik führte in der Nacht zum Montag die Polizei zu einer hilfsbedürftigen Person in einem Waldgelände bei Jena. Der Mann war am Sonntag als vermisst gemeldet worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Mit einem Großaufgebot hatten die Beamten am Sonntag die Suche begonnen. Auch ein Fährtenspürhund kam zum Einsatz. Aus der Luft half bis in die frühen Morgenstunden ein Helikopter mit Wärmebildkamera bei der Suche. Er flog dabei besonders häufig im Bereich über Leutra, Oßmaritz und Jena-Winzerla und sorgte schließlich für den entscheidenden Hinweis für die Kollegen am Boden.

Beamte fanden den verletzten Mann und übergaben ihn an die Rettungskräfte.

Wettbewerb: Thüringens Unis wollen zur Elite gehören

Thüringens Universitäten gehen mit fünf Projekten ins Rennen um den neuen bundesweiten Exzellenzwettbewerb.
Thüringens Universitäten gehen mit fünf Projekten ins Rennen um den neuen bundesweiten Exzellenzwettbewerb.
Foto: Arno Burgi/dpa
Beim bundesweiten Exzellenzwettbewerb sind Thüringens Hochschulen in der Vergangenheit weitgehend leer ausgegangen. Allein die Universität Jena erhielt Millionen-Förderung für eine Graduiertenschule. Nun hoffen die Universitäten auf einen Zuschlag in der neuen Runde.
Mehr lesen