Veröffentlicht inJena

Geflohener Straftäter gefasst – Flucht während der Therapie

Maßregelvollzug in Stadtroda
Maßregelvollzug in Stadtroda (Archivfoto) Foto: Jan-Peter Kasper / dpa
  • Straftäter aus Maßregelvollzug in Stadtroda war auf der Flucht
  • Zeugen sehen Mann in Gera – Festnahme
  • Facebook-Fahndung hat Erfolg

Der Mann, der am Donnerstagmorgen aus dem Maßregelvollzug in Stadtroda geflohen war, ist noch am selben Tag gefasst worden. Nach Polizeiangaben hatten Zeugen den 38-Jährigen in Gera erkannt und die Sicherheitskräfte alarmiert. Die Hinweisgeber sollen zuvor das Fahndungsfoto auf Facebook gesehen haben. wo auch Thüringen24 das Bild veröffentlichte.

Geflohener leistet in Gera keinen Widerstand

Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass der Gesuchte Gera in der Zwischenzeit verlassen hatte. Spuren deuteten darauf hin, dass er in einen Zug gestiegen war. Doch er hielt sich weiter in der ostthüringischen Stadt auf und wurde schließlich kurz vor 14 Uhr in der Berliner Straße von Zivilfahndern festgenommen. Er habe dabei keinen Widerstand geleistet.

Wie gelang die Flucht aus dem Maßregelvollzug in Stadtroda?

Die Flucht aus dem Maßregelvollzug im Saale-Holzland-Kreis soll dem 38-Jährigen gegen 9 Uhr gelungen sein – wie, das ist noch unklar. Das Thüringer Gesundheitsministerium teilte am Nachmittag mit, dass der 38-Jährige am Morgen an einer begleiteten Therapiemaßnahme außerhalb des gesicherten Bereichs der Klinik für Forensische Psychiatrie teilnahm. Für den Mann soll eine Lockerung des Maßregelvollzugs gegolten haben. Das Ministerium stehe jetzt im Kontakt mit der Anstaltsleitung, um zu klären, wie es zu der Flucht kommen konnte und wie ähnliche Vorfälle künftig verhindert werden können.

Spur für zum Südbahnhof in Gera

Nachdem die Großfahndung nicht zu einem schnellen Erfolg führte, veröffentlichte die Polizei auf richterlichen Beschluss am Mittag ein Foto des Mannes und auch seinen Namen. Die Beamten waren unter anderem mit einem Hubschrauber und Suchhunden im Einsatz. Eine Spürnase verfolgte die Fährte des Gesuchten bis an den Bahnsteig des Südbahnhofs Gera. Dort will ihn auch ein Zeuge gesehen haben, ebenso in einer Pizzeria, wo er wohl vergeblich um Geld bat.

Polizei warnt Bevölkerung

Während der Fahndung hatte die Polizei die Bevölkerung gewarnt, den 38-Jährigen nicht im Auto mitzunehmen und vorsichtig zu sein, da er gewalttätig sein könnte. Zeugen sollten sich umgehend bei einer Dienststelle melden.

Was ist ein Maßregelvollzug?

Der Geflohene war wegen Raubes, Bedrohung, Diebstahls und Drogendelikten in Stadtroda untergebracht. In den Maßregelvollzug werden Täter eingewiesen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung schuldunfähig oder vermindert schuldfähig sind. Im forensischen Krankenhaus werden sie psychologisch oder psychiatrisch behandelt. Die Dauer der Unterbringung richtet sich nach dem jeweiligen Therapie-Fortschritt.