B7 bei Jena bleibt länger gesperrt

Die B7 zwischen Jena und Isserstedt kann nicht wie geplant freigegeben werden. (Symbolfoto)
Die B7 zwischen Jena und Isserstedt kann nicht wie geplant freigegeben werden. (Symbolfoto)
Foto: Michael Frömmert
  • Bauarbeiten zwischen Jena und Isserstedt dauern länger
  • Gefährliche Kurve wird ausgebaut

Wegen des anhaltenden Regens bleibt die B7 bei Jena länger gesperrt als geplant. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten auf der Bundesstraße zwischen der Saalestadt und Isserstedt am 4. August enden. Nach Angaben aus der Jenaer Stadtverwaltung führte das Regenwetterwetter Ende Juli aber zu Verzögerungen.

B7 ab 11. August wieder frei

Die B7 wird auf diesem Abschnitt daher erst am Freitag, dem 11. August, um 12 Uhr wieder befahrbar sein. Dann soll im Isserstedter Grund eine gefährliche Kurve entschärft worden sein, an der sich in der Vergangenheit Unfälle häuften.