Veröffentlicht inJena

Neue Jobs: Ever Pharma investiert 100 Millionen Euro in Jena

Die Kerbe in der Tablette lädt dazu ein, sie zu teilen. Doch für die Wirkung des Medikaments ist das nicht immer gut.
Die Kerbe in der Tablette lädt dazu ein, sie zu teilen. Doch für die Wirkung des Medikaments ist das nicht immer gut. Foto: dpa
  • Ever Pharma Jena erweitert den Nebenstandort in der Brüsseler Straße
  • Das Medizinunternehmen will in Jena etwa 100 Millionen Euro investieren
  • Damit werden 30 neue Arbeitsplätze geschaffen

Die österreichische Ever Pharma Gruppe investiert in den nächsten vier Jahren mehr als 100 Millionen Euro in ihre Werkgebäude in Jena. Das bestätigte das Unternehmen am Mittwoch auf Thüringen24-Anfrage.

Spatenstich für Erweiterung des Nebenstandortes am Mittwoch

Am Mittwoch waren zum Spatenstich der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und Jenas Oberbürgermeister Albrecht Schröter (SPD) anwesend. Mit dem Start der Arbeiten wird der Nebenstandort an der Brüsseler Straße erweitert. 2015 war dort das erste Gebäude fertiggestellt eröffnet worden. Es beherbergt Anlagen für Produktion, Verpackung und ein Lager.

Hauptsitz von Ever Pharma Jena in der Otto-Schott-Straße

Mit dem Bau, dem sogenannten Modul II, sollen in der Brüsseler Straße etwa 30 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Hauptsitz von Ever Pharma Jena befindet sich in der Otto-Schott-Straße, wo momentan der größte Teil der Produktion angesiedelt ist. In der Saalestadt hat das Unternehmen derzeit knapp 270 Mitarbeiter.

Konzern-Gruppe exportiert in über 70 Länder der Welt

In Jena werden unter anderem Hormonprodukte, Narkosemittel, sterile Implantate sowie Fertigspritzen hergestellt. 80 Prozent der Pharmaka gingen in den Export. Das Gesamtunternehmen erreiche mit seinen Produkten insgesamt über 70 Länder der Welt.

Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in Unterach (Österreich). Konzernweit besitzt Ever Pharma nach eigenen Angaben derzeit etwa 720 Mitarbeiter.