Polizei schlägt Alarm: Beispiellose Auto-Diebstahlserie in Jena und Weimar

Autodiebe haben in Jena, Weimar und Kahla seit Mitte August bereits 31 Fahrzeuge entwendet. Ihre Lieblingsmarke: Audi. (Symbolfoto)
Autodiebe haben in Jena, Weimar und Kahla seit Mitte August bereits 31 Fahrzeuge entwendet. Ihre Lieblingsmarke: Audi. (Symbolfoto)
Foto: imago/Schöning
  • 31 Fahrzeuge in Jena und Weimar gestohlen
  • Aufruf zur Wachsamkeit und Verstärkung der Polizeistreifen
  • Autodiebe haben es vor allem auf die Marke Audi abgesehen

Eine beispiellose Diebstahlserie ereignet sich derzeit in Jena und Weimar. Seit Mitte August, berichtet die Polizei, sind professionelle Banden unterwegs und haben bisher 31 Fahrzeuge gestohlen.

Autodiebe haben es auf die Marke Audi abgesehen

Von den seit August gestohlenen 31 Fahrzeugen wurden 23 in der Stadt Jena - hier mit Schwerpunkt aus dem Stadtteil Winzerla - entwendet, sieben aus dem Raum Weimar und ein Fahrzeug wurde in Kahla gestohlen. Eine Marke scheint es den Dieben besonders angetan zu haben: 17 der 31 geklauten Autos sind Audis, bevorzugt aus dem Baujahren 2010 bis 2012. Fünf BMW und vier Mercedes gehören ebenfalls zur Beute der Bande.

100.000 Euro Schaden durch Autodiebstähle in Jena-Winzerla in einer Nacht

Erst in der Nacht zum Mittwoch wurden zwei weitere Fahrzeuge im Gesamtwert von fast 100.000 Euro in Winzerla gestohlen. Vor einem Einfamilienhaus wurde ein BMW X4 im Wert von 50.000 Euro geklaut. In der Schrödinger Straße entwendeten die Langfinger außerdem ein Wohnmobil der Marke Fiat, das 45.000 Euro wert war. Ende Oktober wurden bereits sechs Audi innerhalb von zehn Tagen gestohlen. Dabei entstanden mehrere zehntausend Euro Schaden.

Auto-Diebstähle in Jena und Weimar: Audi im Wert von 83.000 Euro gestohlen

Der höchste Einzelschaden entstand in der Stadt Jena, als ein nagelneuer Audi A6 im Wert von rund 83.000 Euro am 12. September gestohlen wurde. Ein Diebstahl eines neuen Mercedes scheiterte immerhin am 3. November, nachdem die Dresdner Polizei das Fahrzeug stoppen und einer Kontrolle unterziehen wollte. Der Täter flüchtete entlang der A4. Über GPS konnte der mittlerweile informierte Besitzer sein Fahrzeug verfolgen. Letztlich ging dem Täter das Benzin aus und er ließ es an der A4 bei Waldhufen im Raum Görlitz stehen.

Polizei fährt verstärkt Streife in Jena-Winzerla

Inzwischen hat die Polizei gehandelt. Mehr Polizeistreifen sollen in dem Gebiet wieder für Sicherheit sorgen. Gleichzeitig rufen die Beamten die Bürger auf, sämtliche verdächtige Aktivitäten zu melden, insbesondere langsam fahrende Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen. Im Verdacht stehen vor allem polnische und litauische Autodiebe. In zwei Fällen der gegenwärtigen Serie hat die polnische Polizei die im Raum Jena gestohlenen Fahrzeuge in Polen ausgeschlachtet aufgefunden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (03641) 810 oder unter dem Notruf 110 entgegen. Hinweise zum Schutz vor Autodiebstahl gibt es unter: www.polizei-beratung.de.

Fast 100.000 Euro in einer Nacht: Diebstahl teurer Autos in diesem Viertel geht weiter

In Jena-Winzerla sind erneut zwei teure Autos gestohlen worden. (Symbolfoto)
In Jena-Winzerla sind erneut zwei teure Autos gestohlen worden. (Symbolfoto)
Foto: www.polizei-beratung.de
  • Erneut teure Autos in Jena-Winzerla gestohlen
  • Diebe erbeuten einen BMW und ein Wohnmobil im Gesamtwert von 95.000 Euro
  • Diebstähle teurer Autos in Winzerla häufen sich
Mehr lesen