Mit dem Haustier über die Regenbogen-Brücke: Stadtrat stimmt über Mensch-Tier-Bestattungen ab

Foto: Axel Heyder
  • Stadtrat von Jena entscheidet über Mensch-Tier-Bestattungen
  • Urnenbeisetzung von Tierhaltern und Tieren denkbar
  • Jena wäre Vorreiter in Thüringen

Über die Möglichkeit einer gemeinsamen Bestattung von Menschen und Haustieren stimmt der Stadtrat von Jena in seiner Sitzung am Mittwoch (17.00 Uhr) ab.

Umfrage: Was haltet ihr von der Idee der Mensch-Tier-Bestattung?

Entscheidung über erste Mensch-Tier-Bestattung Thüringens

Den Stadträten liegt der Entwurf einer neuen Friedhofsatzung vor, in der die Urnenbeisetzung von Tierhaltern und Tieren in einer Grabstelle ermöglicht werden soll. Zunächst ist das Angebot nach Angaben eines Stadtsprechers auf den den Friedhof Jena-Burgau begrenzt.

Jena als Vorreiter für Mensch-Tier-Friedhöfe

Sobald Erfahrungen vorliegen, könnten auch andere kommunale Friedhöfe ihr Leistungsspektrum entsprechend erweitern. Stimmt der Stadtrat zu, wäre es die erste gemeinsame Bestattungsmöglichkeit für Menschen und Tiere in Thüringen.