Umkämpftes Derby: Science City und MBC gehen in Verlängerung

Julius Wolf und Maximilian Ugrai von Science City Jena fallen sich nach dem spielentscheidenden Wurf gegen den Mitteldeutschen BC in Weißenfels in die Arme.
Julius Wolf und Maximilian Ugrai von Science City Jena fallen sich nach dem spielentscheidenden Wurf gegen den Mitteldeutschen BC in Weißenfels in die Arme.
Foto: Imago / Christoph Worsch
  • Ost-Derby in der Basketball-Bundesliga zum Jahresausklang
  • Science City Jena beim Mitteldeutschen BC in Weißenfels gefragt

Science City Jena hat sich mit einem hart umkämpften Sieg beim Mitteldeutschen BC weiter von den Abstiegsrängen in der Basketball-Bundesliga abgesetzt. Die Thüringer feierten am Samstagabend vor 3000 Zuschauern in der Weißenfelser Stadthalle nach Verlängerung einen 100:94 (86:86, 39:39)-Erfolg.

Siebter Saisonerfolg für Science City Jena

Für das Jenaer Team war es der siebte Saisonerfolg im 16. Spiel. Aufsteiger MBC kassierte die dritte Niederlage nacheinander. Topscorer bei Jena war Julius Jenkins mit 23 Punkten, Derrick Allen kam auf 19 Zähler. Beim MBC, der weiter bei fünf Siegen in dieser Saison bleibt, waren Marcus Hatten (23), Lamont Jones (22) und Kruize Pinkins (22) die erfolgreichsten Akteure.