Ab 2019: Expresszüge von Jena nach Leipzig geplant

Bisher war der Bahnhof Jena-Paradies ein ICE-Haltepunkt. 2019 sollen Expresszüge diesen ersetzen. (Symbolbild)
Bisher war der Bahnhof Jena-Paradies ein ICE-Haltepunkt. 2019 sollen Expresszüge diesen ersetzen. (Symbolbild)
Foto: Matthias Balk / dpa
  • Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember sollen Expresszüge zwischen Jena, Leipzig und Nürnberg fahren
  • Regionalbahn zwischen Eisenach und Halle fährt zukünftig nach Leipzig
  • Fahrgäste können Feedback zum Fahrplanentwurf für 2019 geben

Gibt es ein Happy End für Jena-Paradies? Im neuen Fahrplan 2019 sollen im 2-Stunden-Takt Züge zwischen Nürnberg und Leipzig fahren. Dann ist die sächsische Metropole von Jena nur noch etwas mehr als eine Stunde entfernt.

Von Jena nach Leipzig in einer Stunde

Der neue Fahrplanentwurf, der am Mittwoch vorgestellt werden soll, sieht vor, dass die bisherige Verbindung zwischen Nürnberg und Jena in Zukunft bis nach Leipzig weiter fährt. Dadurch erhalten auch Kahla, Rudolstadt, Saalfeld und die Region Nordfranken eine umsteigefreie Verbindung nach Leipzig im Zweistundentakt, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Von Saalfeld nach München

Schneller wird es auch für Fahrgäste, die von Saalfeld Richtung Nürnberg reisen. Die Verbindung wird zur RE-Linie aufgewertet und bis Nürnberg verlängert. Damit ist es möglich, im Stundentakt in die Franken-Metropole zu kommen. „Dort bestehen dann Anschlüsse nach München“, so Keller weiter.

Neue Linie zwischen Halle und Jena

Eine neue Regionalexpress Linie – der „Saale-Express“ – wird von der DB Regio AG betrieben werden und zwischen Halle und Jena pendeln. In Halle wird es Anschluss Richtung Berlin, in Jena zur oben genannten Linie Richtung Saalfeld – Nürnberg geben. Diese Linie wird bis mindestens Dezember 2023 laufen.

Verbesserter Verkehr im Saaletal

Die bisherige RB zwischen Saalfeld und Großheringen wird künftig täglich und stündlich auf der Strecke Saalfeld – Jena – Naumburg – Halle fahren. Damit erhalten alle Orte an der Saalbahn zu jeder Stunde eine Verbindung nach Halle und Leipzig.

RB Eisenach – Erfurt – Halle fährt nach Leipzig

Die Pläne der Nahverkehrsgesellschaften führen auch zu Änderungen auf etablierten Strecken. So wird zukünftig die Regionalbahn Eisenach – Erfurt – Halle nicht mehr nach Halle, sondern nach Leipzig fahren. In Naumburg erhalten Reisende Anschluss an die RB-Linie 25 Richtung Halle. Zwischen Erfurt und Halle besteht mit dem RE 16 weiterhin eine zweistündliche Direktverbindung. Dafür fährt RE 17 (Erfurt – Naumburg – Leipzig) nur noch bis Naumburg.

Fahrgäste sollen Feedback geben

„Wir wollen die Öffentlichkeit frühzeitig über den Planungsstand informieren, damit wir im weiteren Prozess die öffentlichen Hinweise ausreichend berücksichtigen können“, sagt die Thüringer Verkehrsministerin Birgit Keller (Die Linke). Dafür wurde ein Formular eingerichtet. Dieses kann vom 14. Februar bis zum 4. März dieses Jahres auf www.nvsthueringen.de online ausgefüllt werden.

Fahrplan tritt im Dezember in Kraft

Der neue Fahrplan tritt am 9. Dezember 2018 in Kraft. Er bietet dann acht Regionalexpress-Züge zwischen Jena und Leipzig. Für diese stellt das Land zusätzliche Mittel zur Verfügung.