Randale-Derby: Polizei ermittelt gegen Dutzende Fans

Beim Derby zwischen Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt am Sonntag im Ernst-Abbe-Sportfeld war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Beim Derby zwischen Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt am Sonntag im Ernst-Abbe-Sportfeld war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Foto: Imago / Karina Heßland-Wissel
  • Polizei legt Bilanz zu Thüringen-Derby in Jena vor
  • Zahlreiche Anzeigen gegen Fans von Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt

Nach den Randalen am Rande des Thüringen-Derbys zwischen Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt ermittelt die Polizei jetzt gegen Dutzende Fans. Am Montag legten die Beamten eine Zusammenfassung der Ereignisse im Ernst-Abbe-Sportfeld vor. Demnach wurden 24 Strafanzeigen und 28 Anzeigen zu Ordnungswidrigkeiten aufgenommen. Zehn Verfahren davon beschäftigen sich mit Hausfriedensbruch, nachdem sowohl FCC- als auch RWE-Anhänger in den Stadion-Innenraum gelangt waren.

Fotos vom Spiel zwischen Jena und Erfurt:

Über den Zaun: Ordner in Jena angegriffen

Laut Polizei hatten zunächst Jena-Ultras in der zweiten Halbzeit den Zaun überstiegen. Vier Beschuldigte sollen dann zum Erfurt-Block gelaufen sein und auf dem Weg dahin Ordner attackiert haben. Die Chaoten kamen vorübergehend in Gewahrsam.

FCC-Fans sammeln Steine für die Polizei

Nach Abpfiff dann die nächste Runde: Wie die Polizei mitteilte, stürmten etwa 40 Carl-Zeiss-Fans ein Eingangstor hinter Block N und liefen dann zum Bäderparkplatz. Unterwegs sammelten sie Schottersteine und warfen sie schließlich auf die Beamten. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Um den Angriff abzuwehren, setzten die Sicherheitskräfte Reizgas ein.

Umfrage zu Pyrotechnik:

Polizei ermitteln nach Spiel in Jena

Neben Land- und Hausfriedensbruch stellte die Polizei auch Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Beleidigung aus. Auch weil sich einige Fans vermummt oder Drogen dabei hatten, wird nun ermittelt. Am Montag distanzierte sich der Fanrat Rot-Weiß Erfurt vom Pyrotechnik-Einsatz während des Spiels zwischen Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt.